Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Mit viel Witz zum 60.
Region Döbeln Mit viel Witz zum 60.
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 21.01.2015
Diese Bank soll der neue Lieblingsort von Gerald Herbst werden.
Anzeige

" Mittlerweile ist er allerdings ganze zehn Jahre älter. Gestern feierte das Stadtoberhaupt seinen 60. Geburtstag. Zahlreiche Gratulanten aus Politik und Wirtschaft, Vertreter von Vereinen und die Direktoren der Schulen kamen, schüttelten ihm die Hände, wünschten alles Gute. Die Ersten waren sie aber nicht, die Glückwünsche überbrachten. Das war zum einen seine Familie. Und danach schon rückten "meine Gersdorfer Kinder an". "Die haben gleich mal einen Wandertag zum Bürgermeister eingelegt", erklärte der Jubilar und strahlte über das gesamte Gesicht. Ständchen überbrachten auch die Jungen und Mädchen des Harthaer Kinderhauses und eine gut bestückte neue Gartenbank, die einmal der Lieblingsplatz werden soll. Zudem hingen an der Bank ein paar kleine Schluckis und ein Meisenring. "Der ist sicher für meine Meise", sagte Herbst, der auch mit 60 seinen Humor noch nicht verloren hat und musste mit den Kindern und Erziehern herzlich lachen. Und für die Bank wird er sicher auch einen Platz auf seinem Gersdorfer Grundstück finden. "Na klar ist man vor so einem Tag auch aufgeregt. Wenn das nicht mehr so wäre, dann würde doch etwas schief laufen", so Herbst. Für den Jubilar stand schon vor seinem Geburtstag fest, er will das Amt als Stadtoberhaupt niederlegen. Nicht gleich. Aber zur Wahl im Juni tritt er nicht wieder an. Der Herbst'sche Entschluss steht, wurde aber auch bei den Tischgesprächen hin und wieder aufgeworfen. Ehemalige, aktuelle und zukünftig nicht mehr amtierende Bürgermeister diskutierten über ihre noch verbleibende Amtszeit. Auch sie fragten sich, wer Herbst folgen könnte. Antworten gab es aber gestern während der Party im Ratssaal noch keine. Dafür wurde davon erzählt, wenn der Jubilar mal wieder zur passenden, angeblich auch zur unpassenden Gelegenheit seinen Mutterwitz sprühen ließ. Herbst selber zitiert gerne den deutschen Humoristen Heinz Erhardt. Gerald Herbst jedenfalls konnte die Gratulationsrunde im Harthaer Rathaus, nachdem sich die Anspannung ein wenig legte, voll genießen. Heute feiert er mit den Angestellten des Rathauses seinen Geburtstag.

Heiko Stets

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit Hilfe eines 100-Tonnen-Krans samt 60-Meter-Ausleger und einer 60 Meter hohen Hubbühne rückten Mitarbeiter der Firma Elektro Spezial Technik EST aus Hartha dem Ungetüm zu Leibe.

20.01.2015

"Am Freitag haben wir das Büro umverlagert, seit Montag sind wir richtig hier. Ein immenser Aufwand liegt hinter uns, noch dazu schadensfrei", freut sich Andreas Voigt.

20.01.2015

Stattdessen leitete die Bußgeldstelle im Döbelner Rathaus 7247 Verfahren wegen zu schnellen Fahrens ein. Das sind fast 1000 geblitzte Zuschnellfahrer mehr als noch 2013. Damals war der mobile Blitzer in den Fluten des Juni-Hochwassers abgesoffen und wurde zwischen Juni und November gar nicht mobil geblitzt.

15.01.2015
Anzeige