Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Mittelalterliche Klänge legen sich über Leisnig
Region Döbeln Mittelalterliche Klänge legen sich über Leisnig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:26 26.08.2015
Anzeige

[gallery:600-45989526P-1]

Kein Weg führte daran vorbei. Wer die Bergstadt besuchte, war mittendrin. Denn wenn aus Lehrern, Bürgermeistern, Ärzten oder Unternehmern plötzlich Wachpersonal, Burgfräuleine oder Gaukler werden, ist es nur schwer, sich dem Spektakel zu entziehen. Die Stadttore ebneten den Weg ins so muntere Leisnig, das meistens eher verschlafen dreinblickt. Buden säumten den Weg über Kirchplatz, Burglehn bis hin zum Burghof. Bier, Wein, Roster, Handbrote und andere kulinarische Köstlichkeiten erwarteten die zahlreichen Besucher. Musik war immer zu hören. Meistens live. Da spielte der Gaukler beim Schlendern übers Fest oder die Band auf der Bühne heizte den Zuschauern ein.

"Das Altstadtfest, das ist Tradition. Es gibt kein Jahr, an dem wir nicht herkommen", sagt Ute Rapf. Die Döbelnerin ist mit ihrer Gefolgschaft hier, hat sich extra für das Leisniger Fest in alte Gewänder gehüllt. "Die Atmosphäre hier ist einfach super. Man kann sich den ganzen Tag beschäftigen und konzentriert sich abends dann aufs Feiern." Josefine Kulmik und Seraphina Hammer lauschten den spannenden Geschichtenerzählern auf dem Burghof. "Das ist viel besser als die Gute-Nacht-Geschichte abends im Bett. Hier hat man sogar Kostüme an", geben sich beide euphorisch.

Zum Programm gehörten auch in diesem Jahr wieder das Aufstellen des Leisniger Riesenstiefels, Armbrustschießen und natürlich Ritterkämpfe. Stiefelwacht und Stadtwache sorgten für Ordnung im Gewusel. Die edlen Damen und Herren zogen mit einem Marsch übers Fest, Waffen wurden gesegnet. Nur ein bisschen moderner wurde es am gestrigen Nachmittag, als sich Oldtimer auf dem Markt versammelten. Begleitet von mittelalterlichen Klängen, die sich das ganze Wochenende über die Stadt legten. Gestern Abend bildete schließlich ein Konzert für Orgel und Posaune in der St.-Matthäi-Kirche den Abschluss der vergangenen drei Tage. Leisnig ist wieder zurück gekehrt, das Mittelalter hat es hinter sich gelassen. Bis zum nächsten Jahr. Dann findet das Burg- und Altstadtfest vom 26. bis 28. August statt.

Stephanie Jankowski

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

"Gruß aus Ostrau" steht auf der kolorierten, historischen Postkarte mit verschiedenen Motiven und "Einladung zur 825-Jahr-Feier Ostrau". Sie wird einer Festschrift beiliegen, die im Ostrauer Amtsblatt am 26. August erscheinen wird.

24.08.2015

Nicht so reibungslos wie erhofft gelingt die Unterbringung weiterer 49 Flüchtlinge aus Syrien in einer Behelfsunterkunft an der Bahnhofstraße in Döbeln. Ein Teil von ihnen verbrachte die Nacht zu gestern in der Jacobi-Kirche.

24.08.2015

Ein Streit über eine Pizza ist für einen Verkäufer in einer Zelle und für einen Kunden im Krankenhaus zu Ende gegangen. In einem Pizzaladen im sächsischen Döbeln geriet gestern Abend eine 19-jährige Kundin in Streit mit dem Verkäufer - laut Polizei vermutlich wegen des Preises.

23.08.2015
Anzeige