Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Mittelsachsen: Drei Asylbewerberheime notwendig
Region Döbeln Mittelsachsen: Drei Asylbewerberheime notwendig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:52 30.01.2012
Hoffen auf Asyl: Kinder und Erwachsene aus Serbien, hier mit Heimleiterin Bettina Berger (stehend), in der Döbelner Gemeinschaftsunterkunft in der Friedrichstraße. Ein Zimmer zum Spielen, Lesen oder Musikhören steht für die Kinder in der Einrichtung zur Verfügung. Quelle: Sven Bartsch
Mittelsachsen

Zwar lag die Auslastung der drei Gemeinschaftsunterkünfte in Döbeln, Mobendorf (Striegistal) und Freiberg Ende des Vorjahrs insgesamt immer noch unter 70 Prozent. (Vor anderthalb Jahren wurde diese Belegung als Hauptgrund für die geplante Schließung des Freiberger Heimes genannt.) Doch gäbe es die Freiberger Einrichtung nicht mehr, wären die beiden anderen Heime fast an ihren Kapazitätsgrenzen angelangt. Und das bei offenbar weiter steigender Zahl an Zuweisungen.

Im vergangenen Jahr wurden beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge 45 741 Asyl-Erstanträge gestellt. Das waren etwa elf Prozent mehr als im Jahr davor. Die erneute Steigerung der Zahl der Asylbewerber ist laut Bundesamt vor allem auf den vermehrten Zugang aus Ländern wie Afghanistan, Pakistan, Syrien, Irak und dem Iran zurückzuführen. Die in Mittelsachsen aufgenommen Menschen aus dem europäischen Ausland stammen aus Mazedonien, Serbien und dem Kosovo. Ebenso gehören Nordafrikaner wie Tunesier, Marokkaner und Libyer zu den Asylsuchenden.

"Es ist somit erforderlich geworden, die Aufnahmekapazität im Landkreis Mittelsachsen stabil zu halten. In Freiberg soll es weiterhin eine Gemeinschaftsunterkunft geben", sagt Steffen Kräher, Leiter der Abteilung Ordnung und Sicherheit des Landratsamtes Mittelsachsen.

Indes sei das Landratsamt mit dem Eigentümer des Freiberger Asylbewerberheimes im Gespräch, um bauliche Verbesserungen an der Einrichtung herbeizuführen. Logische Konsequenz aus dem zweiten Schließungsargument, dass 2010 von der Kreisverwaltung angeführt wurde. Seinerzeit hieß es, dass sich das Freiberger Objekt in einem solch schlechten Zustand befindet, dass es von allen drei Heimen vorrangig für eine Schließung in Frage käme. Olaf Büchel

❏ Im Jahr 2008 betrug die Zahl der Asylbewerberzuweisungen in Mittelsachsen 105, 2009 waren es 137 Asylbewerber, 2010 stieg die Zahl der Zuweisungen auf 189, im Vorjahr betrug sie 199. In diesem Jahr wird mit Zuweisungen von bis zu 235 Ausländern gerechnet.

❏ Belegung und Kapazitäten der Asylbewerberheime in Mittelsachsen/Stand Dez. 2011: Döbeln 116 Ausländer (Kapazität 157), Striegistal 115 Ausländer (Kapazität 170), Freiberg 77 Ausländer (Kapazität 120 ).

❏ Insgesamt gab es Ende 2011 in Mittelsachsen 359 Asylbewerber (308 in Gemeinschaftsunterkünften, die übrigen in Wohnungen).

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Döbeln (T.S.). Zum zweiten Mal seit Weihnachten haben Unbekannte in der Nacht zum Sonntag die Schaufensterscheibe des Asia-Bistros Hoang Long in der St.Georgen-Straße eingeworfen.

30.01.2012

Nach den Winterferien ziehen die 74 Hortkinder und ihre vier Gruppenerzieherinnen der Kindertagesstätte "Tausendfüssler" in Döbeln-Nord um. In der Grundschule Am Holländer in Sichtweite ihrer Kindereinrichtung beziehen sie ihr neues Quartier.

30.01.2012

Der Hallenkreismeistertitel bei den Senioren über 35 Jahre geht an die Alten Herren des Döbelner SC. Mit fast optimaler Punktzahl wurden sie Erster vor dem SV Naunhof und dem Freizeitteam des Döbelner SC.

30.01.2012
Anzeige