Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Mittelsachsen im Wandel

Mittelsachsen im Wandel

Mittelsachsen/Hartmannsdorf-Reichenau/Seiffen. Hartmannsdorf-Reichenau hat sich in die benachbarte Stadt Frauenstein verguckt. Doch bevor die Hochzeitsglocken für Mittelsachsen läuten können, bedarf es der Scheidungspapiere aus Pirna.

Voriger Artikel
Tom aus Döbeln und Emma-Sophie aus Gallschütz sind die Neujahrsbabys
Nächster Artikel
Wanderung "Rund um Oschatz" - ein voller Erfolg

Mittelsachsen seifft sich nicht ein. Die Seiffener entschieden sich per Volksentscheid für einen Verbleib im Landkreis Erzgebirge.

Quelle: PR / Montage: Wolfgang Sens

Hartmannsdorf-Reichenau müsste für die anvisierte Ehe den Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge verlassen. Denn Frauenstein liegt im Kreis Mittelsachsen. Derweil haben die Seiffener ihre Meinung geändert: Per Volksentscheid stimmten sie für einen Verbleib im Landkreis Erzgebirge.

Dabei hatten sich die Seiffener zunächst für eine Fusion mit Neuhausen in Mittelsachsen stark gemacht und ein Volksbegehren zum Volksentscheid eingeleitet. Aber die Stimmung war gespalten und einige Fans des Erzgebirgskreises argumentierten mit falschen Fakten. "Die Fahrerlaubnis- und Kfz-Zulassungsbehörde ist in Döbeln zu finden", so der Seiffener Pfarrer Michael Harzer auf der Homepage des FDP-Kreisverbandes Erzgebirge. Aber kein Seiffener hätte je den Weg ins Flachland antreten müssen, um in Döbeln Führerschein- und Zulassungsgeschäfte abzuwickeln. Denn Mittelsachsen leistet sich den Luxus dreier solcher Behörden an den Standorten Freiberg, Döbeln und Mittweida und das soll auch so bleiben.

In Hartmannsdorf und Reichenau fehlen solche Scharfmacher. Die Burg Frauenstein ist den Einwohnern von Hartmannsdorf näher als Schloss Sonnenstein. Während die Burganlage von den Hügeln rund um die Gemeinde gut sichtbar ist, liegt das sanierte Pirnaer Landratsamt eine rund 45-minütige Autofahrt entfernt. In Frauenstein gehen die Hartmannsdorfer einkaufen oder zum Arzt, besuchen Freunde und Bekannte. Einer Gemeindefusion über die Kreisgrenzen hinweg sind die Erzgebirger zugetan. Für einen Anschluss Hartmannsdorf-Reichenaus an die Stadt Frauenstein zeichnet sich ein Lichtstreif der Hoffnung am Horizont ab. Die Gemeinde ist zurzeit noch mit Pretzschendorf in einer Verwaltungsgemeinschaft liiert. Diese strebt aber eine Fusion mit Höckendorf an. "Die Entscheidung über eine Gemeindefusion soll im kommenden Jahr fallen", kündigt Bürgermeisterin Kerstin Winkler (CDU) an. Damit könnte Hartmannsdorf-Reichenau die Verwaltungsgemeinschaft verlassen und sich mit Frauenstein vereinigen. "Wir prüfen, ob dies rechtlich möglich ist", so Winkler.

Mittelsachsens Landrat würde die Hartmannsdorfer mit offenen Armen empfangen. "Wir stehen dem positiv gegenüber und sind über jeden froh, der bei uns kommunalpolitisch partizipieren will", sagt Kreischef Volker Uhlig (CDU). Die Hochzeit beider Kommunen bedarf allerdings der Zustimmung des sächsischen Innenministeriums. "Die werden das genau prüfen. Schließlich will keiner die Büchse der Pandora aufmachen und einen Gemeindetourismus etablieren", prophezeit Uhlig.

Silvio Kuhnert/Dirk Wurzel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

21.09.2017 - 12:35 Uhr

Uwe Zimmermann nimmt eine vier bis sechs Wochen lange Auszeit vom Traineramt.

mehr