Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Mittelsachsen ist scharf auf Bildungsprämie

Mittelsachsen ist scharf auf Bildungsprämie

Mittelsachsen/Roßwein. Die Ostdeutschen Berufstätigen sind im Vergleich zu ihren Kollegen im Westen Weiterbildungsmuffel. Das besagt der aktuelle Bildungsatlas für Deutschland.

Wer an einer Weiterbildung interessiert ist, kann sich in Mittelsachsen an das Mitteldeutsche Fachzentrum Metall und Technik in Roßwein und die Fort- und Berufsbildungsakademie in Brand-Erbisdorf wenden. Über diese Beratungsstellen können die Interessierten einen Prämiengutschein erhalten mit dem die Hälfte der Kosten übernommen werden - bis maximal 500 Euro.

Dass die Nachfrage nach den Bildungsgutscheinen seit dem Start der Förderphase im Juli 2010 stetig gewachsen ist, kann Annett Mietzsch bestätigen. Sie leitet die Beratungsstelle, die sich im Fachzentrum Metall und Technik in Roßwein befindet und die vor allem für Weiterbildungswillige aus der Region Döbeln der richtige Anlaufpunkt ist. "Anfangs lief es etwas schleppend, aber der Zuspruch ist ständig größer geworden. Bis zu zehn Beratungstermine hatte ich in der Woche", so Mietzsch. Das Kontingent der Roßweiner Stelle von rund 150 Prämiengutscheinen ist jetzt bis auf einen ausgeschöpft. "Gut, dass das Projekt um zwei Jahre verlängert wurde", freut sich die Beratungsstellenleiterin.

Erwerbstätige aus jeder Berufsgruppe können von der Weiterbildungsförderung profitieren. In Roßwein waren es bislang vor allem Mitarbeiter von Pflegeeinrichtungen und -unternehmen, die die Gutscheine nutzten. Nur etwa ein Drittel kam aus dem gewerblichen oder technischen Bereich. Die jeweilige Weiterbildung kann dabei von der Ausbildereignungsprüfung über EDV- oder Sprachkurse bis hin zu speziellen Führerschein-Ergänzungen reichen. "Meistens kommen die Interessenten mit ganz konkreten Vorstellungen und können auch schon den gewünschten Bildungsträger nennen", so Mietzsch, deren Aufgabe es unter anderem ist, wenigstens zwei weitere Bildungsanbieter zu finden, damit der Gutschein keinesfalls verfällt.

Bei einem persönlichen Termin in einem Büro im Roßweiner Fachzentrum erfasst die Beratungsstellenleiterin alle erforderlichen Daten und prüft die Zugangsvoraussetzungen. Auch über andere Fördermöglichkeiten wird gleich mit beraten. Die Interessenten können dann ihren Gutschein gleich mitnehmen. Der hat eine Gültigkeit von einem viertel Jahr und wird zur Verrechnung direkt beim Bildungsanbieter vorgelegt.

"Weiterbildung muss als lohnende Investition in die eigene Zukunft und als selbstverständlicher Bestandteil der Bildungs- und Erwerbsbiografie begriffen werden", sagt Veronika Bellmann und möchte damit auffordern, das Angebot der Prämie weiter so gut anzunehmen.

Olaf Büchel

 

❏ Der Interessent muss sich in einem sozialversicherungspflichtigen Arbeitsverhältnis befinden (das Angebot kann auch von Selbstständigen oder Elternzeitnehmern genutzt werden).

❏ Deren zu versteuerndes Jahreseinkommen darf 25 600 Euro bzw. 51 200 Euro (bei gemeinsam Veranlagten) nicht übersteigen.

❏ Die Weiterbildung darf bei Prämienbeantragung noch nicht gebucht sein.

Kontakt/Info: Mitteldeutsches Fachzentrum Metall und Technik Roßwein, Tel. 034322/5150, www.mfm-rosswein.de

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr