Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Mittelsachsens Unternehmen stellen in einer Woche 246 Berufe vor
Region Döbeln Mittelsachsens Unternehmen stellen in einer Woche 246 Berufe vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:50 10.01.2019
Auch über Metallberufe, wie sie etwa bei Stahlbau Lüttewitz, ausgebildet werden, können sich künftige Schulabgänger informieren. Quelle: Bartsch
Mittelsachsen/Döbeln

In dieser Woche erhielten die mittelsächsischen Schulen Post. Zur Vorbereitung auf die Woche der offenen Unternehmen vom 11. bis 16. März 2019 wurden in den vergangenen Wochen die Angebote von 240 Unternehmen aufbereitet und 653 Veranstaltungstermine in der Broschüre zur Berufsinformationswoche abgedruckt.

Über 12 000 Broschüren wurden jetzt an die Förder- und Oberschulen und Gymnasien des Landkreises sowie in die Landkreise Erzgebirgskreis, Leipzig, Meißen, Nordsachsen und Zwickau geliefert. Jetzt haben die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, sich mit den Angeboten zur Woche der offenen Unternehmen vertraut zu machen und sich ihre Veranstaltungen vorzumerken. Schüleranmeldungen sind ab 21. Januar wie gewohnt auf www.wirtschaft-in-mittelsachsen.de möglich.

Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 7 bis 12 können zur Woche der offenen Unternehmen einen ersten Einblick in den beruflichen Alltag vor Ort kennenlernen und mit Geschäftsführern, Ausbildern und Auszubildenden ins Gespräch kommen. Die persönlichen Kontakte sollen helfen, den geeigneten Praktikum-, Ausbildungs- oder Studienplatz zu finden. Die Auswahl ist groß. 246 Berufe, von denen 56 über ein Studium erreichbar sind werden zur Woche der offenen Unternehmen im Landkreis Mittelsachsen vorgestellt.

Die Broschüre kann hier heruntergeladen werden.

Von Thomas Sparrer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Jahrelang war das Schützenhaus von Leisnig für den Neujahrsempfang die angesagte Adresse. Dieses Jahr zieht der Bürgermeister mit dem ersten großen Event des Jahres in die Kulturscheune von Börtewitz. Doch warum nicht mehr ins Schützenhaus?

10.01.2019

Steckt möglicherweise doch eine Straftat hinter dem Verschwinden von Christian Morgenstern? Die Umstände sind mysteriös, doch die Polizei handelt weiter wie in einem Vermisstenfall. Der Vater sieht jedoch Indizien, die auf eine Straftat schließen lassen könnten.

10.01.2019

Keine Gleise mehr, sondern Asphalt. Nach zehn Jahren ist aus einer Idee ein Konzept geworden, an dem seit Oktober 2018 gewerkelt wird. Jetzt nähert sich der Bau der Strecke Waldheim-Rochlitz Hartha.

10.01.2019