Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Mochauer Eltern müssen mehr für Kinderbetreuung zahlen
Region Döbeln Mochauer Eltern müssen mehr für Kinderbetreuung zahlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:40 12.07.2015
Anzeige

Der Beschluss wurde bei einer Gegenstimme und einer Enthaltung gefasst. Der Platz für ein Krippenkind kostet zukünftig 200 Euro im Monat, bisher waren es 185 Euro. Die Betreuung im Kindergarten soll dann 115 Euro statt bisher 100 Euro kosten. Der Preis für einen Hortplatz steigt um 11 Euro von 58 auf 69,90 Euro. Trost für Eltern mit mehreren Kindern - Ermäßigungen werden beim zweiten Kind (40 Prozent) und beim Dritten (80 Prozent) gewährt, für ein viertes Kind würden keine Elternbeiträge erhoben. Der Landkreis Mittelsachsen übernimmt die Beiträge von Kindern aus sozialschwachen Familien oder von Hartz IV-Empfängern vollständig. Der Entscheidung waren lange Diskussionen vorangegangen. Auch sei der Sachverhalt mit den vier freien Trägern sowie Elternvertretern vorberaten worden. Mochaus Kämmerin Birgit Brettschneider erklärte: "Die Beiträge sind sehr hoch, vermutlich sind wir Spitzenreiter. Aber ich bin verpflichtet, den Vorschlag zur Erhöhung zu unterbreiten." Zudem sei mit Blick auf die finanzielle Situation der Kommune der Maximalbetrag empfohlen wurden, aber man habe unbedingt darunter bleiben wollen: "Dafür aber den Anteil der Elternbeiträge erhöht. Die neuen Beträge wurden auf Basis der tatsächlichen Betriebskosten ausgerechnet. Mit unseren Beiträgen lagen wir schon immer über dem Landesdurchschnitt." Als Kämmerin sei Brettschneider verantwortlich, zur Disposition zu stellen, was zumutbar ist: "Wir bewegen uns am gesetzlich möglichen Höchstsatz." Die gestiegenen Betriebskosten lassen sich aus den höheren Personalkosten durch Lohnerhöhungen, welche im öffentlichen Dienst vorgenommen worden, ableiten. Zudem fallen in den vier Einrichtungen Grundgebühren für Wasser- und Abwasser, Heizung und Strom, Versicherung und Verwaltungskosten an.

Natasha Allner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mario Müller, Bauunternehmer in Hartha, ist frustriert. 2012 kaufte er ein runtergekommenes dreistöckiges Haus in der Turnastraße 2/Ecke Leisniger Markt und renovierte das Obergeschoss.

12.07.2015

Grund zum Feiern gab es gestern an der Förderschule am Döbelner Schlossberg. Eltern, Lehrer, Schüler sowie künftige und ehemalige Schüler waren zum Sommerfest eingeladen.

12.07.2015

Auch eine Königin muss mal zur Durchsicht. Die romantische Eule-Orgel in der Döbelner Stadtkirche bekam diese Woche deshalb eine Spielpause verordnet. Die Orgelbauer Hubertus Liebig (60) und Michael Seibt (30) von der Orgelbaufirma Groß aus Waditz bei Bautzen steigen im inneren der Orgel zwischen die 3600 Pfeifen und 68 Register.

11.07.2015
Anzeige