Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Mopedfahrer fährt Kind um und fährt davon
Region Döbeln Mopedfahrer fährt Kind um und fährt davon
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:36 12.09.2012
Unfall Nummer zwei an der Ampel in der Leipziger Straße: Nach dem von einem Moped umgefahrenen Kind, folgte zwei Stunden später dieser Auffahrunfall. Hier wurde der Motorradfahrer verletzt.

Der Unfallverursacher setzte die Fahrt danach einfach fort und ließ das verletzte Kind liegen. Passanten leisteten Ersten Hilfe und alarmierten die Polizei. Ein beherzter Autofahrer verfolgte den Mopedfahrer, der mit einem Anhänger stadteinwärts unterwegs war, konnte ihn schließlich im Kreisverkehr an der Oberbrücke stellen und der Polizei übergeben.

Das Kind, das gerade auf dem Heimweg von der Regenbogenschule war, wurde mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus Döbeln eingeliefert. Bis zum späten Nachmittag dauerten die Ermittlungen der Polizei noch an. Die Beamten bedankten sich ausdrücklich für das beherzte Eingreifen der Bürger an der Unfallstelle und des Autofahrers der Zeuge, des Vorfalls war.

Ein Auffahrunfall ereignete sich gegen 16.30 Uhr an gleicher Stelle noch während der Aufnahme des ersten Unfalles. Ein Motorradfahrer fuhr mit seiner Suzuki auf einen vor ihm an der Ampel haltenden Toyota auf. Der Motorradfahrer zog sich Schürfwunden zu und wurde ebenfalls ins Krankenhaus Döbeln eingeliefert. Am Toyota entstand Sachschaden.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Jahr lang war das 140-jährige Theater in Döbeln geschlossen. Eine Sanierung war dringend geboten. Dass die Fachleute dabei erfahren mussten, dass dieses Gebäude kein richtiges Fundament hat und die Deckenkonstruktion völlig desolat war, wurde die Sanierung zur Herausforderung.

12.09.2012

Vier neue fünfte Klassen durfte das Harthaer Gymnasium bilden. Ab Montag kommen weitere vier neue Schüler hinzu. Seit gestern steht fest, dass die Eltern, die sich ebenfalls für den Klageweg entschieden, ihre Kinder nach Hartha bringen dürfen.

12.09.2012

Das possierliche Tier bewegt die Gemüter. Die einen sehen im Waschbären einen Schädling, der viel häufiger mit der Jagdflinte Bekanntschaft schließen sollte.

11.09.2012
Anzeige