Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Motorboote jagen wieder über Kriebsteinsee
Region Döbeln Motorboote jagen wieder über Kriebsteinsee
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:32 12.09.2018
Am Wochenende wird auf dem Kriebsteinsee wieder um die Wette gerast. Quelle: Jürgen Kulschewski
Kriebstein

Nach einem Jahr Pause jagen am kommenden Wochenende wieder die Rennboote über den Kriebsteinsee. Im Weltmeisterschaftslauf treten Boote in der Formel 250 an, im Europameisterschaftslauf kämpft die Formel R 1000. 28 Fahrer aus sieben Ländern haben sich für die Wettkämpfe gemeldet. „Damit können wir auf jeden Fall mehr als zufrieden sein“, sagt Thomas Caro, Geschäftsführer des veranstaltenden Zweckverbands Kriebsteintalsperre. „In der Klasse R 1000 müssen wir sogar Ausscheidungsrunden fahren, da eigentlich nur 14 Fahrer zugelassen sind, es sich aber 16 gemeldet haben.“ Zudem sei es durchaus üblich, dass auch noch weitere Fahrer ohne vorherige Ankündigung anreisen.

Deutliches Verlustgeschäft

Offenbar reizt die Motorsportler die Rückkehr an den Kriebsteinsee, nachdem die Veranstalter ein Jahr aussetzen mussten. Denn 2016 erwies sich das Rennwochenende zum wiederholten Male als deutliches Verlustgeschäft. Die Zweckverbandsmitglieder entschieden deshalb damals für 2017 keine Bewerbung abzugeben und sich ab diesem Jahr mit der nunmehr zwölften Ausgabe auf einen Zwei-Jahres-Takt einzupendeln.

Änderungen am Konzept

Während der Auszeit ist im Hintergrund gefeilt worden. So wird am Wochenende ein schlankeres Konzept gefahren, das mit lediglich zwei statt der vormals vier Rennklassen arbeitet. Die Veranstaltung ist zudem vom August in den sich in der Nachsaison befindlichen September geschoben worden. So ließen sich nach Angaben von Thomas Caro die Einbußen im Fahrgastgeschäft verhindern. Denn wenn die Rennboote über den See heizen, darf es keine Konkurrenz geben. Demnach wird das Wochenende über der Linienverkehr Kriebstein-Erlebach-Lochmühle-Kriebstein eingestellt. Außerdem beißt sich das Event zu diesem späteren Termin nicht mit dem Schulanfang und ist dazu noch platzsparender. Denn nun reicht ein Kran, um die Boote ins Wasser zu heben, aus. Das schafft mehr Platz für Besucher.

Programm an zwei Tagen

Die zahlen am Sonnabend vier Euro Eintritt, um den Motorsportlern bei ihren Trainings- und den Qualifikationsläufen zuschauen zu können. Die eigentlichen Meisterschaftsläufe finden am Sonntag statt und schlagen für Zuschauer mit acht Euro Eintritt zu Buche. Ein Kombiticket für beide Tage wird für zehn Euro angeboten. Und auch, wenn die Profis gerade nicht auf dem Kriebsteinsee unterwegs sind, gibt es genug zu sehen. Denn auch die bewährte und beliebte Classic-Boat-Show ist wieder mit am Start. Dabei werden schwimmende Geschosse aus sechs Jahrzehnten im Einsatz auf dem Wasser gezeigt.

Von André Pitz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Leisnigs Lutherbuche ist zu retten. Sie braucht jedoch Luft um die Wurzeln. Dann muss sie auch nicht gefällt werden. Wer die Belüftungsaktion bezahlen soll, ist noch unklar.

12.09.2018

Die Apfelernte bei der Obstland AG Dürrweitzschen ist in vollem Gange. Zwei Wochen eher als sonst hat der warme Sommer die Äpfel reifen lassen.

12.09.2018

Werfen, Springen, Rennen – die Ostrauer Grundschüler zeigten in allen Disziplinen beim Schulsportfest Topleistungen. Top war auch die Unterstützung der Eltern und Großeltern, die mit ihrem freiwilligen Einsatz das Fest erst ermöglichten.

11.09.2018