Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Musikalischer Frühschoppen zum Tag der Deutschen Einheit in Hartha
Region Döbeln Musikalischer Frühschoppen zum Tag der Deutschen Einheit in Hartha
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:13 29.09.2016
Quelle: Wolfgang Sens
Hartha

Wenn am kommenden Montag Deutschland die Einheit feiert, wird auch in Harthader Froschstadt Zusammenhalt demonstriert. Auf dem Gelände der ehemaligen Textilwerke organisiert der Freundeskreis der drei Sachsenkreuzstädte Hartha, Leisnig und Waldheim bereits zum fünften Mal den musikalischen Frühschoppen. Auch in diesem Jahr haben die Organisatoren wieder ein weitgefächertes Programm auf die Beine gestellt.

Bevor die Bürgermeister Ronald Kunze (Hartha, parteilos), Tobias Goth (CDU, Leisnig) und Steffen Ernst (Waldheim, FDP) um 10.30 Uhr gemeinsam den Frühschoppen eröffnen, findet in der Harthaer Stadtkirche ein ökumenischer Gottesdienst statt. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, mit einem kostenlosen Shuttlebus zum Festgelände zu fahren. Mitorganisator Hans-Jürgen Estler hofft, wie bereits in den vergangenen Jahren, auf regen Zuspruch: „Es ist natürlich immer vom Wetter abhängig. Wenn das gut wird, kommen bestimmt wieder über 1000 Leute.“ Und denen möchte der Freundeskreis einiges bieten. Um die Musik kümmert sich die bekannte Band Musikexpress aus Waldheim. „Außerdem treten die Uganda Dancers Band aus Waldheim und eine Schülerband aus Hartha auf“, fügt Hans-Jürgen-Estler an. Auch die ebenfalls aus Hartha stammende Tanzgruppe Black Diamonds wird am Montag die Bühne in Beschlag nehmen. „Es wird außerdem eine Modenschau mit mittelalterlichen Kleidern und aus dem Wave-Gotik-Bereich geben“, so Estler. Die habe eine Gemeinschaft von Seifersdorfer Bürgern auf die Beine gestellt.

Am Rande des Programms wird es vor allen Dingen für die kleinen Gäste viel Zeitvertreib geben. „Wir werden wieder eine Hüpfburg und die Autorennbahn zum Spielen aufbauen“, verrät Hans-Jürgen Estler. „Außerdem können sich die Kinder auch mal in ein Stockcar setzen.“ Für den Nachwuchs planen die Organisatoren zudem einen eigenen Flohmarkt. „Wir bitten die Kinder, ihre Tischchen und Stühlchen selbst mitzubringen, um ihre Sachen präsentieren zu können“, teilt Estler mit. Für Essen und Trinken ist gesorgt – nicht zuletzt dank des Harthaer Feuerwehrvereins, der „ganz rustikal“ die Gulaschkanone mit Kesselgulasch auffährt.

Fürs kommende Jahr hofft Hans-Jürgen-Estler auf mehr gestaltende Teilnehmer aus Leisnig und Waldheim und möchte deshalb in Zukunft auch über die jeweiligen Amtsblätter Aufrufe starten.

Von André Pitz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Weil einem jungen Asylbewerber die Abschiebung droht, ist auf das Dach der Eckert-Schulen an der Döbelner Röschengrundstraße geklettert. Der 21-Jährige sollte am Dienstag ein Praktikum als Tischler in Leipzig beginnen.

Ein Leisniger Ehepaar hat beim Verkauf ihres Wohnmobils getrickst und sich des Betruges strafbar gemacht. Das kam nun raus bei dem Prozess gegen die beiden. Nach Ansicht des Gerichtes haben sie den Kilometerzähler des Caravans zurückgedreht. Er soll nun für sieben Monate ins Gefängnis, sie kam mit Bewährung davon.

29.09.2016

Der Landkreis Mittelsachsen baut weitere Kapazitäten für die Unterbringung von Flüchtlingen ab. „Dabei berücksichtigen wir die rückläufigen Neuzuweisungen von Asylbewerbern“, erklärte Landrat Matthias Damm (CDU) am Mittwoch. Außerdem will der Landkreis acht Integrationskoordinatoren einstellen.

01.10.2016