Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Mut zur Bahn soll Goldenen Stiefel bringen – Waldheimer nominieren Andreas Lässig

Heimatpreis Mut zur Bahn soll Goldenen Stiefel bringen – Waldheimer nominieren Andreas Lässig

Weil sich Andreas Lässig unermüdlich für die Kleinbahn zwischen Waldheim und Kriebethal eingesetzt hat, soll er jetzt den Heimatpreis der Döbelner Allgemeinen Zeitung bekommen. Vier Waldheimer haben den 58-Jährigen dafür nominiert.

Andreas Lässig, Vorsitzender der Waldheimer Eisenbahnfreunde zeigt auf den Container, der nun vom Bahngelände verschwunden ist.

Quelle: Dirk Wurzel

Waldheim. Andreas Lässig soll den „Goldenen Stiefel“ bekommen. Der 58-Jährige führt seit 2013 den Vorsitz des Vereins der Waldheimer Eisenbahnfreunde. „Dazu gehörte eine große Portion Mut, das alte Erbe des insolventen Vorgänger-Vereins zu übernehmen. Die vielen negativen Schlagzeilen, die jahrelange Brückensperrung zwischen Rauschenthal und Kriebethal waren für einen Neustart nicht die besten Voraussetzungen“, sagt Bürgermeister Steffen Ernst (FDP). Vier Waldheimer haben Andreas Lässig nun für den Ehrenamtspreis nominiert, den die DAZ gemeinsam mit dem Landkreis Mittelsachsen und der Sparkasse Döbeln vergibt.

Nun, der Mut hat sich ausgezahlt. Die Waldheimer Eisenbahnfreunde haben nicht nur die Strecke, sondern neulich auch Zugriff auf das rollende Material. „Andreas Lässig hat mit organisatorischem Geschick, Geduld und Ausdauer die Umsetzung eines verfallenen Stationsgebäudes aus dem Raum Lommatzsch zur Rauschenthalbahn bewirkt. Zusammen mit dem Denkmalschutz, dem Jobcenter mit MAE-Kräften und Vereinsmitgliedern steht das Projekt vor der Fertigstellung. Ohne seine Durchsetzungskraft wäre das Projekt noch im Ideenstadium“, schreibt Dr. Hans-Rainer Fischer in seiner Nominierung. Auf dem Eisenbahngelände in Unterrauschenthal steht nicht nur das aufwendig sanierte Stationsgebäude. Dort hält auch bald wieder ein Zug. „Im Mai kommenden Jahres wollen wir mit dem Fahrbetrieb beginnen“, sagt Andreas Lässig. Dazu müssen die Vereinsleute noch den Personenwagen beplanken und so umbauen, dass auch Rollstuhlfahrer gut rein und rauskommen. Eine zusätzliche Tür muss her. Und mobile Rampen. Denn falls das Bähnle einmal bis zum Güterbahnhof fährt, gibt es gleich eine Rampe für den barrierefreien Zugang zum Zug.

Zur Zeit lässt der Verein den Parkplatz in Unterrauschenthal herrichten. Das Gerümpel ist beräumt, so etwa ein alter Container. Den Mutterboden hat der Verein abtragen und Mineralgemisch einbauen lassen. Darauf kommen Rasengitterplatten, die dann wieder mit dem Mutterboden verfüllt werden. Schließlich braucht das Gras Erde zum Wachsen. So wird nach und nach alles schick bei der Kleinbahn nach Kriebethal. Einzig die Sanierung der Lindenhofbrücke fehlt noch. Diese ist wegen Sicherheitsmängeln gesperrt, was die Eisenbahnstrecke arg verkürzt. An diesem Thema ist aber die Stadt dran.

Von Dirk Wurzel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

18.08.2017 - 06:44 Uhr

Klinger/Mißlitz-Elf möchte nach dem Auftaktsieg der Vorwoche gegen die Landesliga-Reserve von der Thaerstraße nachlegen.

mehr