Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Nach 3000 Wörtern: Niklas gewinnt den Leselöwen in Ostrau

Vorlesewettbewerb Nach 3000 Wörtern: Niklas gewinnt den Leselöwen in Ostrau

Der Leselöwe war bei den Grundschülern in Ostrau zu Gast. Sechs Viertklässler durften antreten und der vierköpfigen Jury zeigen, was sie in Sachen Lesetechnik, Textgestaltung und Textverständnis auf dem Kasten haben. Mit Niklas, Yannik und Colin hatten sich neben Jasmin, Shelly und Kim auch drei Jungen qualifiziert.

Zum Vorlesewettbewerb in der Ostrauer Grundschule bremste das Reporterauto der DAZ am Mittwochvormittag an.
 

Quelle: Sven Bartsch

Ostrau.  500 Wörter können ganz schön viel sein. Oder aber auch sehr wenig – je nachdem, ob man gerade selber sauber vorlesen muss oder auf der anderen Seite einer spannenden Geschichte zuhören darf. Kim, Jasmin, Shelly, Yannik, Niklas und Colin hatten am Mittwoch das erstere Los gezogen – beim Leselöwe-Wettbewerb in der Ostrauer Grundschule trugen sie nacheinander aus Insa Bauers Buch das „Geheimnis um die alte Villa“ vor. Am besten machte das aus Sicht der vierköpfigen Jury schließlich Niklas, der als Letzter am Vorlesepult saß.

Für Sandra Hofmann, Ines Reimer – beide von der Kreisergänzungsbibliothek Döbeln sowie Ines Böttcher von der Bibo Ostrau war es genauso schwer, aus allen sechs Leseproben einen klaren Gewinner zu küren, wie für Schulleiterin Ingrid Przewloka. Sie saß mit den drei Bibliotheks-Frauen in der Jury und konnte sich nicht allein auf den Inhalt der Geschichte konzentrieren wie es die Mitschüler der Sechs tun konnten.

Wertung für Rhetorik, Tempo und Deutlichkeit

Für die Jury ging es darum, Lesetempo, Rhetorik, Lautstärke, die Deutlichkeit und Aussprache der jungen Prüflinge zu beurteilen, genauso wie die Betonung im Text, die Beachtung von Satzzeichen oder wie schwierige Wörter und Wortverbindungen gehändelt wurden. Alle sechs Viertklässler schlugen sich wacker, keinem war die Aufregung besonders anzumerken. Doch ein bisschen nervös war wohl jeder der Sechs, bevor es dann endlich an die Auswahl des Buches und damit in den Wettbewerb ging.

Nach einer Dreiviertelstunde waren 3000 Wörter vorgelesen und die Jury zog sich zur Auswertung zurück. „Ganz schön schwer wieder“, so Ines Reimer. Dass Niklas eine herausragende Leistung geboten hatte, darin waren sich alle vier aber einig. Platz zwei ging an Shelly Funke, Dritte wurde Jasmin Schicker. Leer ging aber keiner aus – die anderen drei Vorleser erhielten ohne Platzwertung ihre Preise.

Leselöwen-Wettbewerb als Höhepunkt der 4. Klasse

Der Vorlesewettberb Leselöwe wird seit 1995 unterstützt vom Loewe-Verlag und dient – ganz klar – der „Leseförderung, Leseförderung, Leseförderung!“, so Ines Reimer. Die Bibliothek Döbeln führt den Leselöwen in Zusammenarbeit mit den Grundschulen der Region bevorzugt in den vierten Klassen durch: „Das ist nochmal wie ein kleiner Höhepunkt zum Abschluss.“

Ist Ihnen etwas wichtiges in der Gemeinde aufgefallen? Bitte rufen Sie an unter: 0175/9361002

Haben Sie das DAZ-Reportermobil in der Region gesehen? Laden Sie hier bis zum 15. Juni ihr Foto mit dem DAZ-Auto hoch und gewinnen sie mit etwas Glück Konzerttickets für Udo Lindenberg am 26. Juni in der Leipziger Red-Bull-Arena.

Von Manuela Engelmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

23.09.2017 - 08:57 Uhr

Der Aufsteiger schafft den ersten Heimsieg in der Oberliga und klettert in das obere Tabellendrittel.

mehr