Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Nach der Randale in Waldheim: CDU fordert Überwachung per Video

Sicherheit Nach der Randale in Waldheim: CDU fordert Überwachung per Video

Nach dem jüngsten Vandalismus in Waldheim hat die Polizei drei junge deutsche Tatverdächtige ermittelt. Indes werden in der Stadt Forderungen laut, öffentliche Plätze, wie etwa den Markt, mit Kameras zu überwachen.

Nach den jüngsten Vandalismus-Vorfällen in Waldheim will die CDU-Stadtratsfraktion das Thema Videoüberwachung öffentlicher Plätze thematisieren.

Quelle: dpa

Waldheim. Nach der neuesten nächtlichen Randale muss Waldheim über Videoüberwachung nachdenken. Zu diesem Schluss kommt die CDU-Stadtratsfraktion. „Wir haben das in der Fraktionssitzung besprochen. Es ist rechtlich möglich, Kameras zur Überwachung öffentlicher Plätze zu installieren“, sagt Kathrin Schneider, Vorsitzende der CDU-Stadtfraktion. Der Stadtrat wird auf seiner nächsten Sitzung am Donnerstag also eine entsprechende Anregung hören. Kameras sind der CDU aber nicht genug. Kathrin Schneider plädiert dafür, die Arbeitsgruppe Sicherheit wieder einzuführen, in der Mitglieder aller Stadtratsfraktionen regelmäßig beraten. Eine solche Arbeitsgruppe gab es bereits in Waldheim. Zumindest zwei Stadträte haben einen polizeilichen Hintergrund: Sandro Dierbeck (parteilos) und Ricardo Baldauf (CDU). Wenn die neue Ordnungsamtsleiterin Mandy Thümer an der Arbeitsgruppe teilnimmt, sind es dann schon drei. Kathrin Schneider sieht das als Vorteil an. Sie regt zudem an, dass die Stadt Belohnungen für Hinweise aussetzt, die zu Tatverdächtigen führen. Vor allem dann, wenn Vandalismus derart hohe Schäden hervorbringt, wie neulich. Bei den jüngsten Sachbeschädigungen kamen etwa 10 000 Euro zusammen.

Videoüberwachung in Waldheim: Ja oder nein?

Was halten Sie vom Vorschlag der Waldheimer CDU, öffentliche Plätze in der Stadt mit Kameras zu überwachen?

In diesem Fall konnte die Polizei drei mutmaßliche Randalierer ohne Videoüberwachungen ermitteln, die in der Nacht zum vergangenen Freitag eine Schneise der Verwüstung durch Waldheim gezogen haben. „Nach Zeugenhinweisen konnten drei Tatverdächtige im Alter von 16, 18 und 19 Jahren ermittelt werden“, informiert Andrzej Rydzik, Sachbearbeiter der Pressestelle der Polizeidirektion Chemnitz. Die jungen Männer sind deutsche Staatsbürger, teilt die Polizei auf Nachfrage mit. Zum Motiv der Taten und wie jeder einzelne daran beteiligt war, ermittelt die Polizei derzeit noch. Eine detaillierte Auflistung der Schäden liegt noch nicht vor.

Jede Menge Glasbruch

Fakt ist, dass in der Nacht des gelebten Vandalismus ein komplettes Buswartehäuschen am Bahnhof zu Bruch ging, ebenso die Fenster von vier Autos, die am Bahnhof standen. Außerdem wurde das Bedienfeld eines Ticketautomaten zerstört und an der Oberschule ein Fenster eingeworfen. Laut Bürgermeister Steffen Ernst (FDP) hat die Stadt Waldheim in jüngster Vergangenheit Zerstörungen dieses Ausmaßen nicht erlebt. Sollten die weiteren Ermittlungen zu einem hinreichenden Tatverdacht führen, wird die Staatsanwaltschaft die drei mutmaßlichen Täter vor dem Jugendgericht anklagen. Der Jüngste ist nach Jugendstrafrecht zu ahnden. Die beiden Älteren gelten als Heranwachsende und das Gericht muss entscheiden, ob sie als Jugendliche oder Erwachsene zu bestrafen sind. Vorausgesetzt, das Gericht kann ihnen die Taten ohne begründete Zweifel nachweisen.

Von Dirk Wurzel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

21.10.2017 - 19:46 Uhr

Im Kreisoberligaspiel gewann Deutzen knapp gegen den Nachbarn Regis-Breitingen.

mehr