Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Nachwuchstag für Kleine und Große bei Ostrauer Feuerwehr
Region Döbeln Nachwuchstag für Kleine und Große bei Ostrauer Feuerwehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 09.05.2016
Die Ostrauer Feuerwehr sucht Nachwuchs in allen Ortswehren. Auch Erwachsene sind willkommen.   Quelle: Stephanie Jankowski (Archiv)
Anzeige
Ostrau

 Dass Feuerwehren im ländlichen Raum Nachwuchssorgen haben, ist seit Jahren ein Problem. Davon blieb zuletzt auch die Ostrauer Gemeindewehr nicht verschont. Noch sei seine Truppe im Ernstfall einsatzbereit, sagt der Ostrauer Ortswehrleiter Tom Kunath. Doch das könnte schon in wenigen Jahren anders sein. Daher will die Wehr zusammen mit Kameraden aller Ostrauer Ortsteile nun gegensteuern: mit einem Feuerwehrnachwuchs- und Kindertag am 29. Mai auf dem Sportplatz an der Döbelner Straße. Doch nicht nur Kinder und Jugendliche sollen sich angesprochen fühlen.

„Es fehlen überall Leute. Wir suchen auch Erwachsene zwischen 18 und 50 Jahren“, sagt Tom Kunath. Darum sei das Programm an diesem Tag auch gemischt angelegt worden. Einerseits soll bei Kindern das Interesse für die Feuerwehr geweckt, andererseits auch Erwachsene angesprochen werden. „Das Ziel ist es, für die Jugendfeuerwehr Nachwuchs zu gewinnen und wenn es möglich ist, auch Erwachsene für die aktive Feuerwehr“, hofft der 46-Jährige. „Vielleicht finden wir Leute, die einen Grundlehrgang machen und mal reinschnuppern.“ Schließlich sei Feuerwehrarbeit durchaus vielfältig mit Brandbekämpfung, technischer Hilfe, Katastropheneinsätzen und Verletztenbergung.

Um das zu demonstrieren, haben Kunath und einige Kameraden der Ortswehren Noschkowitz, Rittmitz und Schrebitz für diesen Tag ein großes Programm auf die Beine gestellt. Mitglieder des DRK werden Erste-Hilfe-Vorführungen zeigen, sowie den Einsatz bei einem Verkehrsunfall simulieren. Die Jugendwehren starten zum Löschangriff. Für Familien wird es einen gemeinsam zu bewältigen Geschicklichkeitsparcours geben. „Das planen wir zusammen mit der Kita Ostrau. Das muss dann der Vati pumpen und das Kind mit der Spritze zielen. Es soll Spaß machen“, sagt Kunath.

Und es gibt noch mehr: Die Fahrschule Janasek wird einen Fahrsimulator mitbringen. Die Feuerwehrleute zeigen, wie Feuerlöscher zu bedienen sind und auch die Verkehrswacht soll vorbeischauen. Dazu gibt es einen Einblick in die gesamte Technik der Feuerwehr.

Ein Anreiz soll auch die große Tombola sein, mit der jedes Kind etwas gewinnen wird. Dafür haben Firmen aus der Umgebung bereits einige Geld- und Sachspenden eingereicht. Wer sich daran beteiligen möchte, kann seine Spende in der Gemeindeverwaltung einreichen, die ein eigenes Konto dafür eingerichtet hat.

Von Sebastian Fink

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am letzten Wochenende des Monats steht für die Froschstädter der nächste Pflichttermin und damit das traditionelle Brunnenfest an. Das Programm glänzt auch in diesem Jahr mit besonders viel Musik und Tanzvorführungen. Insgesamt ist für jedermann etwas dabei.

09.05.2016

Wenn es um die Waldheimer Stadtkirche geht, fällt gerne der Vergleich mit dem Kölner Dom. Es gibt immer was zu tun. Und das ist auch gut so, denn der Förderverein zur Sanierung der Stadtkirche bereichert seit 20 Jahren das kulturelle Leben in der Perle des Zschopautals ganz besonders. Am Sonnabend jährt sich die Vereinsgründung zum 20. Mal.

09.05.2016
Döbeln 25. Burgfest mit mehr als 5000 Gästen - Die „Treuefrau von Kriebstein“ erzählt

Elftes Ritterspektakel, 25. Burgfest, Rekorddauer von vier Tagen und all das mitten im meteorologischen Hoch Peter – auf Burg Kriebstein trafen zwischen Donnerstag und Sonntag einige Superlative aufeinander. Und das mit Erfolg: Mehr als 5000 Besucher zählte das Fest an allen Tagen.

08.05.2016
Anzeige