Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Naturschützer besuchen Kalkwerke Ostrau
Region Döbeln Naturschützer besuchen Kalkwerke Ostrau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 22.05.2017
Kalkwerke-Geschäftsführer Ulrich Dürasch führte 15 Mitglieder der Nabu-Regionalgruppe Lößhügelland über das Betriebsgelände. Quelle: Sven Bartsch (Archiv)
Anzeige
Ostrau

Grüner Besuch bei den Kalkwerken Ostrau: Am Sonnabend bekamen die Mitglieder der Nabu-Regionalgruppe Lößhügelland eine aufschlussreiche Führung durch den Kalkwerke-Geschäftsführer Ulrich Dürasch. Die stellvertretende Vorsitzende der Gruppe, Angelika Leonhardt, konnte 15 Teilnehmer zu dieser Exkursion begrüßen. Sie selbst hatte bei Dürasch um die Führung geworben.

Der Geschäftsführer erklärte bereitwillig viele Details über die Produkte des Kalkwerkes. Dazu wurde auch die beeindruckende Tagebau-Technik mit ihren Baggern, Radladern und Lastwagen vorgestellt. Wichtig für die Naturschützer: Sie konnten sich ein gutes Bild über die Rekultivierung der übrig gebliebenen Tagebau-Restflächen machen. Dort konnten die Teilnehmer feststellen, dass sich neben der Rückgabe von landwirtschaftlicher Nutzfläche neue Biotope gebildet haben, in denen sich so einige heimische Tiere und Pflanzen wohl fühlen.

Der Kreisnaturschutzbeauftragte Siegfried Reimer erläuterte der Nabu-Gruppe zudem seltene Vögel anhand ihrer Stimmen. So wurden zum Beispiel Steinschmätzer, Wendehals und Wachtelkönig gehört. Zu sehen gab es zudem viele Teichmolche. Ulrich Dürasch erklärte, dass sein Unternehmen bezüglich der Renaturierung und Wiedernsiedlung von Tierarten auch Untersuchungen von Fachleuten durchführen lässt. Nicht gefunden wurde allerdings der Bienenfresser, der laut Dürasch ebenfalls vorkommen soll.

Dennoch zog Leonhardt ein positives Fazit: Es war eine gelungene Veranstaltung. Den Teilnehmern hat es gefallen. Und vielleicht wird das Gelände künftig auch für andere Gruppen geöffnet.

Von Angelika Leonhardt/sf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zum Ausblick vom Döbelner Rathausturm gibt es jetzt auch den entsprechenden Durchblick. Auf den Rathausbalkonen am Turm stehen jetzt so genannte Panoramatafeln. Die wurden zum Museumstag am Sonntag erstmals präsentiert.

22.05.2017

Neuer Geldsegen fürs Döbelner Rathaus. Sachsens Kultusministerin Brunhild Kurth kommt am Mittwoch persönlich nach Döbeln, um den Fördermittelbescheid für den Bau der neuen Zweifeld-Sporthalle unweit des Schulzentrums in Döbeln-Nord zu übergeben.

25.05.2017

Familie Krawczyk bewirtschaftet seit 22 Jahren das Landgut Westewitz mit Tier- und Pflanzenproduktion. Auf eigene Kosten haben Vater und Söhne einen alten Stall abreißen lassen und errichten einen öffentlichen Spielplatz. Ihr Hof soll Anlaufstelle für das ganze Dorf und die benachbarte Fachklinik Hochweitzschen werden. Am Sonnabend öffnen sie die Tore für Besucher

25.05.2017
Anzeige