Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 11 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Neue Blicke in Mochaus Gedächtnis

Saisonstart im Küsterhaus Neue Blicke in Mochaus Gedächtnis

Mit Schneeschippen begann am Dienstag die Vorbereitung des Küsterhauses für Regina Bonk. Die Leiterin der Interessengemeinschaft, die sich um das 300 Jahre alte Fachwerkhaus in Mochau kümmert, eröffnet am Sonntag 14 Uhr die neue Saison und freut sich, Besuchern einen neuen Raum zeigen zu können.

Regina Bonk freut sich über den neu gestalteten Raum im Erdgeschoss, wo Besucher in alten Sparbüchern blättern oder die Einrichtung aus Theeschütz bewundern können.

Quelle: Sven Bartsch

Mochau. „Ich bin ganz stolz auf das Bild. Hinten drauf steht ,S is Feierabend’, das passt genau hier rein“, freut sich Regina Bonk beim Betreten des neu gestalteten Raums im Stil der 1920er Jahre im Erdgeschoss des Küsterhauses über ein altes Bauerngemälde. Hier findet sich im Kleinen das ganze Konzept des rund 300 Jahre alten Fachwerkhauses wieder, das die heute 76-Jährige und viele Helfer aus Kirche und ehemaliger Gemeinde Mochau wieder hergerichtet haben: An der Wand steht ein Klavier aus der Kirche, in der Mitte ein Esstisch mit Stühlen, die eine Besucherin mitgebracht hat und gegenüber der Verwaltungsschrank der früheren Gemeinde Theeschütz von etwa 1900. Zwei Kommoden hat die Gemeinde Mochau letztes Jahr noch gespendet. „Jeder will sich hier im Küsterhaus mit seiner Ortschaft verewigen. Da kommen die Leute und fragen, haben Sie nicht etwas von Lüttewitz? Da sage ich, da müssen Sie mir etwas zutragen“, sagt Regina Bonk und zuckt lachend mit den Schultern.

Erst zum Weihnachtsmarkt 2015 ist der Raum mit den seltenen Spulholzdecken eingeweiht worden. Noch fehlen ein paar Gefallenentafeln aus Präbschütz an der Wand, die Bonk noch anbringen lassen will, dann ist alles fertig. Am Sonntag wird das Haus aus dem Winterschlaf geweckt. Von 14 bis 18 Uhr sind die ersten Besucher des Jahres willkommen. Dafür hat Regina Bonk mit Hilfe der Nachbarn gestern schon fleißig Schnee geschippt.

Im Haus selbst ist schon alles pico bello. Man spürt, dass sie in den letzten elf Jahren ihre ganze Kraft und viel Herzblut in den beinahe verlorenen Bau gesteckt hat. „Der Pfarrer wollte das Haus 2005 abreißen lassen“, erzählt Bonk. Das Nebengelass des ursprünglichen Pfarrgutes war eine Ruine, sagt sie. Nur die Dachdeckerarbeiten des früheren Diakons Michael Richter 1989 haben es überhaupt in einem sanierungsfähigen Zustand gehalten. Doch weil es eine Wohnung über den Stallungen im Erdgeschoss gab und Regina Bonk sich sehr für den Erhalt der Heimatgeschichte interessiert, setzte sie die Idee einer Heimatstube in die Tat um. Daraus ist inzwischen ein ausgewachsenes Museum geworden. „Das hätte ich nie gedacht. Eine kleine Heimatstube ja – aber gleich so groß?“, fragt sie ungläubig, als ob sie nicht dabei gewesen wäre, als aus der Ruine wieder ein schickes Häuschen wurde.

Gewiss aus jedem Ortsteil der früheren Gemeinde Mochau wie aus der Lommatzscher Pflege hat Regina Bonk etwas im Repertoire. Ob alte Klassenbücher aus der Mochauer Schule, Brigadetagebücher aus den Partnerbetrieben des Kindergartens oder Interieur aus der Sommerkirche. Bis Oktober können diese Schätze an jedem ersten Sonntag des Monats bewundert werden.

Von Sebastian Fink

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Sehen Sie hier einen Rückblick auf das LVZ Sommerkino im Scheibenholz vom 14. Juli - 3. August 2016. mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Auf dem Lutherweg

    Spannende Entdeckungsreise mit Martin Luther: Die LVZ pilgert zum Jubiläumsjahr der Reformation 2017 auf dem Lutherweg. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr