Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Neue Kinderbücher dank Charlotte Weiß
Region Döbeln Neue Kinderbücher dank Charlotte Weiß
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:34 28.06.2015
Die siebenjährigen Schülerinnen Hanni Dobsch (l.) und Fiona Schär aus der 1b der Siegismund-Reschke-Grundschule, finden Tierbilder bärenstark. Quelle: Oliver Becker
Anzeige

Die sechs und sieben jährigen Schüler, die auf der Siegismund-Reschke-Grundschule die erste Klasse besuchen, waren die ersten in der Stadtbibliothek, die die neuen 44 Exemplare aus den Erklärreihen "Was-ist-was" und "Meine große Tierbibliothek" in Augenschein nahmen. Jedes Kind schnappte sich schnell ein Band und steckte seine Nase hinein. Bilder von Tieren wurden gleich den anderen Schülern gezeigt. Die Bücher können ab sofort von jedem Bibliotheksnutzer ausgeliehen werden.

Die Kosten für die Anschaffung, 400 Euro, wurden von der Charlotte-Weiß-Stiftung übernommen. Zum Geburtstag der Stiftungsgründerin am 14. April werden jedes Jahr von den Zinsen ihres Erbes, kulturelle, sportliche, bildungstechnische und soziale Anliegen von Gruppen und Menschen in Not finanziell unterstützt. Die Hut- und Putzmacherin Weiß, die von ihrer Familie ein kleines Vermögen geerbt und nach ihren Tod 2002 alles in eine Stiftung fließen ließ, engagierte sich Zeit ihres Lebens für soziale Zwecke. Dieses Jahr wäre die Leisnigerin 111 Jahre alt geworden.

Konstanze Eulitz, Bibliothekarin und Mitarbeiterin der Bibliothek: "Die Medien kommen frisch in unseren Bestand. Die Kinder weihen sie ein und können die Bücher gleich ausleihen. Denn die Hortgruppe hat einen Benutzerausweis." Die Spende wurde der Bibliothek nicht in bar ausgezahlt, sondern die Rechnung für die bestellten Bücher einfach von der Stiftung übernommen. Über die großzügige Spende freute sich neben den Kindern die Mitarbeiterin der Bibliothek, da mit der Neuanschaffung endlich die zwei Kinderbuchserien komplettiert werden konnten.

Wie die DAZ berichtete wurden 2015 neben der Leisniger Bücherei weitere zwölf gemeinnützige und öffentliche Einrichtungen sowie Vereine mit Spenden bedacht. Die größten Summen bekamen mit 2000, 1800 und 1000 Euro die Evangelisch-Lutherische Kirchgemeinde Leisnig zur Finanzierung ihrer Orchester- und Chorkonzerte, der Förderverein Kloster Buch für die Dachdeckung des Abthauses und die Bürgerinitiative Freibad Leisnig für die Weiterführung des Schwimmbads.

Siegfried Bretsch, Mitglied des Stiftungsrats: "2015 standen uns als Gewinnausschüttung 8550 Euro zur Verfügung." Jeder, der die Kriterien erfüllt, kann seinen Antrag mit Begründung bis zum 31.12. des laufenden Jahres einreichen. Der Stiftungsrat, zu dem auch der Bürgermeister gehört, berät dann über die Zuwendungen. Dieter Fleck, ebenfalls Stiftungsratsmitglied und langjähriger Freund der Verstorbenen: "Mich wundert, dass kein Privatmann einen Antrag gestellt hat. Denn gerade Menschen in Not will die Stiftung aus der Patsche helfen. So sind es dieses Mal nur Vereine, die das Geld erhalten."

Oliver Becker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die sportbegeisterten Roßweiner Asylbewerber können jetzt noch besser das Tore schießen üben. Das Flüchtlingsheim an der Döbelner Straße, das zurzeit mit etwa 80 Asylbewerbern belegt ist, hat eine Torwand geschenkt bekommen.

28.06.2015

Auf ein Podest gestellt haben die Stadtwerke Döbeln ihre Trafostation hinter dem Firmensitz an der Rosa-Luxemburg-Straße. Sie würde damit selbst bei einem Hochwasser wie 2002 noch trockene Füße haben.

28.06.2015

Kurswechsel in der Bergstadt: Der VfB Leisnig wählte vor wenigen Tagen einen neu aufgestellten Vorstand. Stühle wurden gerückt, Positionen nach besten Fähigkeiten getauscht und ein neues Gesicht hat Einzug gehalten.

27.06.2015
Anzeige