Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Neue Struktur für Oschatzer Arbeitsagentur

Neue Struktur für Oschatzer Arbeitsagentur

Schon Mitte des vergangenen Jahres hatte es sich angedeutet, dass eine Strukturreform bei den Arbeitsagenturen ansteht. Jetzt sieht es so aus, dass die neue Struktur im vierten Quartal dieses Jahres umgesetzt wird.

Oschatz. Von Hagen Rösner

 

 

 

Bei der Vorstellung der Arbeitsmarktzahlen für Dezember 2011 in dieser Woche bestätigte die Leiterin der Arbeitsagentur Oschatz Marlies Hoffmann-Ulrich, dass die Strukturpläne schon weit fortgeschritten sind und wahrscheinlich im Herbst dieses Jahres umgesetzt werden. Von Oschatz aus werden neben den schon dazugehörigen Agenturregionen Oschatz, Torgau, Wurzen und Grimma dann auch Borna, Geithain, Eilenburg und Delitzsch geführt. Ein Wermutstropfen ist, dass die Döbelner Region an einen südlichen Agenturbezirk abgetreten wird. Allerdings ist hier noch nicht klar, ob Döbeln zu einem neu zu gründenden Agenturbezirk Mittelsachsen kommt oder dem bestehenden Agenturbezirk Chemnitz zugeordnet wird. "Ein entsprechender Antrag auf Bildung des Agenturbezirkes Mittelsachsen wurde gestellt, aber noch nicht entschieden. Es ist auf jeden Fall kein Selbstläufer", meinte Hoffmann-Ulrich.

Die Regionen Delitzsch, Eilenburg, Borna und Geithain werden aus dem Arbeitsagenturbezirk Leipzig herausgelöst. Damit wird die Leipziger Agentur zu einer reinen Großstadtarbeitsagentur. Schließungen von Außenstellen der künftig größeren Oschatzer Agentur wird es nicht geben.

Schon ab April startet bei der Arbeitsagentur in Oschatz ein weiteres Pilotprojekt - die Einführung einer elektronischen Personalakte für Klienten der Arbeitsagentur. "In Sachsen sind wir da Vorreiter", sagt Agenturchefin Marlies Hoffmann-Ulrich, die sich mit der Digitalisierung der Unterlagen beschleunigte Arbeitsabläufe und weniger Lageraufwand verspricht. Schon heute liege der tägliche Aktenzuwachs in der Arbeitsagentur bei etwa einem halben Meter.

Allerdings soll es erst im April den Startschuss für die e-Akte geben. "Das beginnt damit, dass der gesamte Postverkehr eingescannt wird und den Bearbeitern als Datei am Computer vorliegt. "Bis der gesamte Betrieb schließlich papierfrei abläuft, wird es noch eine Weile dauern", meint die Agenturchefin. Sie erhofft sich bei der Umsetzung Anregungen von den Kollegen aus Sachsen-Anhalt, die schon teilweise mit digitalen Akten arbeiten. Gleichzeitig ist geplant, die Bearbeitung der Unterlagen neu zu strukturieren. Neben den Kundenbetreuern soll ein Backoffice-Betrieb eingerichtet werden, welcher die Unterlagen bearbeitet. Bei der Einführung der e-Akte wird bei der Agentur für Arbeit mit hohen Sicherheitsstandards gearbeitet. "Uns ist klar, dass wir sensible Personalunterlagen bearbeiten. Entsprechend streng werden auch die Sicherheitsvorkehrungen sein", meint Hoffmann-Ulrich.

 

-Standpunkt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

23.08.2017 - 12:42 Uhr

Martin Schwibs kickt in der Landesklasse beim HFC Colditz und sicherte sich zum zweiten Mal in Folge den Titel "Sachsen-Knipser der Saison". Bei seiner Trefferquote werden Profis neidisch.

mehr