Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Neue Trafostation Ostrau per Funk schaltbar

Neue Trafostation Ostrau per Funk schaltbar

Das Unternehmen Mitnetz Strom hat in der Ernst-Thälmann-Straße eine neue Trafostation errichten lassen. Die Anlage wird voraussichtlich in der nächsten Woche in Betrieb genommen.

Voriger Artikel
Neuer Kalender mit der Pferdebahn Döbeln
Nächster Artikel
Nationen-Cup im Floorball am Wochenende in Döbeln

Sieht unspektakulär aus, ist aber modernste Technik: Ostrau bekommt eine neue Transformatorenstation in der Ernst-Thälmann-Straße gegenüber der neuen Grundschule. Die Anlage ist von Taucha/Leipzig aus per Funk fernschaltbar. Das verbessert die Versorgungssicherheit. Vor Ort: Ralf Ludwig (Anlagenmanagement Mockritz, li) und Marc Heinze (Mitnetz Strom).

Quelle: Allner

Ostrau. Damit soll die Versorgungssicherheit im Landkreis Mittelsachsen verbessert werden.

 

Laut Ralf Ludwig, stellvertretender Chef des Anlagenmanagements im Gewerbegebiet Mockritz, ist diese Station die erste mit hochmoderner, neuer Technik, welche im Altkreis Döbeln installiert wird. Dabei heißt neue Technik hier: Die Anlage ist per Funk, also fernschaltbar. Mitarbeiter können dank dieser Fernsteuerung im Bedarfs- oder Störfall von der zentralen Netzleitstelle der Mitnetz Strom in Taucha bei Leipzig aus geschaltet werden. Das erspare vor allem in den Nachtstunden Anfahrtwege und Ausfallzeiten. "Der Vorteil liegt klar auf der Hand: Schnellere Wiederherstellung der Stromversorgung bei Störungen und damit eine Erhöhung der Versorgungssicherheit beim Einsatz der effizienteren Technik", so Ludwig weiter.

Die bisherige Gebäudestation aus dem Jahr 1983 entsprach nicht mehr dem Stand der Technik und wird deshalb von der Kompaktstation mit Fernsteuerung ersetzt. Darüber hinaus mussten rund 1,3 Kilometer Mittelspannungskabel und ein Kilometer Niederspannungskabel von der neuen Trafostation entlang der Ernst-Thälman-Straße über die Franz-Emil-Keller und die Oschatzer Straße in Richtung Bahnhof verlegt werden. Schon am 27. September hub eine Harthaer Firma die Baugrube aus, am 30. September wurde die Station geliefert und in die Baugrube eingelassen. Gestern erfolgte im spannungslosen Zustand ein Test der Fernsteuerung mit erfolgreichem Ergebnis. Nun wird die Anlage schrittweise in das Mittel- und Niederspannungsnetz eingebunden. In Betrieb genommen wird die Station voraussichtlich nächste Woche. "Dann wird es zeitweilig verkürzt zu Stromausfällen kommen", so Ludwig. Die Anwohner würden allerdings zeitnah noch über die Abschaltung informiert.

Das Unternehmen investiert rund 150 000 Euro in diese Station mit neuem Mittelspannungskabel. Insgesamt werden 250 Kunden der Mitnetz Strom über die Anlage versorgt. Für den reibungslosen Netzbetrieb im Altkreis Döbeln ist das Anlagenmanagement in Mockritz zuständig.

Hintergrund: An der Trafostation liegen über Kabel 20 000 Volt an, diese werden mittels Transformator in Größen von 400 beziehungsweise 230 Volt "umgerechnet" und damit für den Haushalt nutzbar gemacht. Das Stromnetz der Mitnetz Strom im Landkreis Mittelsachsen umfasst rund 5000 Kilometern. In den kommenden Jahren plant das Unternehmen, weitere fernschaltbare Trafostationen in der Netzregion Westsachsen zu installieren. Die neue Technik ist erst seit dem vergangenen Jahr im Einsatz. Die Mitnetz Strom ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der enviaM Mitteldeutsche Energie AG und einer der größten regionalen Verteilnetzbetreiber.

Natasha G. Allner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

21.08.2017 - 07:57 Uhr

Der SV Chemie Böhlen unterliegt mit 0:2 im Sportpark Tresenwald / Seltmann und Mikusch treffen

mehr