Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Neue Wege bei der Berufswahl am Döbelner Lessing-Gymnasium
Region Döbeln Neue Wege bei der Berufswahl am Döbelner Lessing-Gymnasium
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:22 18.11.2011

[gallery:600-18640717P-1]

"Die heutigen Firmenbesuche sollen den Schülern helfen, berufliche Herausforderungen nach dem Abitur und dem Studium in der Region kennen zu lernen. Die Erfahrung zeigt, dass in der Regel nur das gewählt wird, was man kennt - oder meint zu kennen", sagt Arno Bast von der TechnologiePark Mittweida GmbH.

Der Döbelner Architekt Maik Schroeder hatte die am Thema Bau und Architektur interessierten Schüler ins Theater eingeladen, um den Beruf und Studiengang des Architekten/Bauingenieurs per Power-Point-Präsentation vorzustellen. Zudem zeigte der junge Architekt aus Döbeln-Gärtitz seinen siegreichen Wettbewerbsentwurf zum gläsernen Theateranbau und die Bauphasen des von ihm selbst betreuten Neubaus. Zudem gab es eine kurze Baustellenbegehung. Andere Schülergruppen informierten sich in der Pumpenfertigung bei Pierburg in Hartha um über die Automobilzulieferindustrie in der Region, sahen sich im Krankenhaus zum Thema Gesundheitsberufe um oder schauten den Wissenschaftlern des Kurt-Schwabe-Institutes Meinsberg beim Forschen über die Schulter. Im Sommer soll das TPM-Brücke-Projekt am Gymnasium fortgesetzt werden. Unter anderem wird dann ein Roboter gebaut.

Schon am Montag geht es im Volkshaus weiter. Diesmal steht das Thema betriebliche Ausbildung im Mittelpunkt. Hier können sich Haupt- und Realschüler über Ausbildungsberufe in der Region aus erster Hand informieren. Viel Raum wird bei der Veranstaltung für persönliche Gespräche mit Berufspraktikern eingeräumt. Die Bandbreite ist reichhaltig: von den Bankberufen bis hin zur Landwirtschaft, Industrieberufen, Handwerksberufen, Verwaltungsberufen, Sozialberufen. Auch Bundeswehr und Polizei und das Berufliche Schulzentrum Döbeln sind vertreten.

- Über 40 Firmen haben sich für den Montag im Volkshaus Döbeln angemeldet.

- Neben zahlreichen bekannten Firmen aus Döbeln, Hartha, Waldheim und Leisnig werden auch die Deutsche Solar AG aus Freiberg und die Firma LASERVORM GmbH und Lichtenauer Mineralquellen GmbH aus der Region Mittweida vertreten sein.

- Der Veranstalter will mit dem regional und thematisch breit gefächerten Angebot den Schülerinnen und Schülern eine Brücke bauen, um das reichhaltige Ausbildungsangebot über den Heimatort hinaus im Landkreis kennen zu lernen.

- Organisiert wird die Veranstaltung über das Projekt "TPM-brücke-döbeln" der TechnologiePark Mittweida GmbH.

- Die Veranstaltung im Volkshaus Döbeln beginnt am Montag um 18.30 Uhr. Einlass ist ab 18 Uhr.

Th. Sparrer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Justiz kann eine ernste Sache sein, sie muss es aber nicht. Das weiß, wer mal eine Verhandlung verfolgt hat, die Dr. Dominik Schulz leitet. Das hat Unterhaltungswert.

18.11.2011

Jeder Zehnte ist davon betroffen. Diabetes ist eine heimtückische Krankheit, die zu Schlaganfall, Herzinfarkt oder Nierenschäden führen kann. Der Diabetologe Dr. Bernd Donaubauer setzt auf Vorbeugung und lädt deshalb am kommenden Mittwoch zum Oschatzer Diabetestag ins Thomas-Müntzer-Haus ein.

18.11.2011

Petrus meint es gut mit den Fußballern der Region. Oder besser gesagt: Mit jenen, die für Spielansetzungen zuständig sind. Ein goldener Herbst und kaum Regen haben dafür gesorgt, dass bis dato keine Begegnung ausfallen musste.

17.11.2011
Anzeige