Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Neuer Chefarzt am Klinikum Döbeln
Region Döbeln Neuer Chefarzt am Klinikum Döbeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:22 03.04.2012
Döbeln

[gallery:600-21985953P-1]

Professor Dr. Dirk Uhlmann heißt der neue Mann, den der Krankenhausinhaber gestern präsentierte und in den er in Sachen medizinische Weiterentwicklung des Hauses große Hoffnungen setzt. Uhlmann ist seit 1. April Chefarzt der Chirurgischen Klinik des Krankenhauses. Er wird den Krankenhausinhaber zudem im klinischen Alltag und am OP-Tisch entlasten. "Ich will auch künftig weiter operieren und keinesfalls die Routine verlieren. Doch unser Haus mit nunmehr 400 Mitarbeitern fordert mich auch an anderen Stellen. Ich möchte jetzt mehr Zeit für persönliche Präsenz etwa in unseren Medizinischen Versorgungszentren gewinnen", so Krankenhausinhaber Dr. Ralf Lange.

Der 43-jährige Uhlmann ist gebürtiger Wermsdorfer, machte sein Abitur in Oschatz und studierte in Leipzig Medizin. Hier legte er nach dem Abschluss mit summa cum laude eine Bilderbuchkarriere als Mediziner und Wissenschaftler hin. Er forschte in Münster, Leipzig sowie Edinburgh und Wisconsin, insbesondere auf dem Gebiet von Leber- und Bauchspeicheldrüsenerkrankungen. Er bekam zahlreiche Preise, unter anderem den Förderpreis der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina - die älteste naturwissenschaftlich-medizinische Gelehrtengesellschaft in Deutschland und die älteste dauerhaft existierende naturforschende Akademie der Welt.

Zuletzt war das Klinikum Altenburger Land an dem 43-jährigen Mediziner dran und wollte ihn zu Jahresbeginn zum Chefarzt der Klinik für Allgemein-, Visceral- und Gefäßchirurgie berufen. Doch offensichtlich kam das bessere Angebot aus Döbeln und überzeugten die Rahmenbedingungen des privaten Krankenhauses den 43-Jährigen mehr. Der ärztliche Direktor Dr. Ralf Lange ist voll des Lobes: "Wenn wir so einen Mann für unser Krankenhaus gewinnen können, müssen wir einfach zuschlagen." Der neue Chefarzt der Chirurgie soll die Bauchraum- und Thorax-Chirurgie am Klinikum Döbeln weiter ausbauen und die seit zehn Jahren in Döbeln praktizierte Pankreas-Chirurgie (Bauchspeicheldrüse) weiter entwickeln.

Uhlmann arbeitete 15 Jahre am Universitätsklinikum Leipzig. Er ist seit 2003 Facharzt für Chirurgie, seit 2007 Facharzt für Visceralchirurgie und seit 2009 Professor. Seit 2006 leitete er das Pankreastransplantationsprogramm der Universität Leipzig (Deutschlands zweitgrößtes Lebertransplantationszentrum) und war als Oberarzt in der Klinik für Visceral-, Transplantations-, Thorax- und Gefäßchirurgie tätig. Dort wirkte er außerdem als Lehrbeauftragter und Studentenbeauftragter der Klinik. Erfahrungen besitzt er auch als Mentor im Rahmen des Programms zur Berufseinstiegsförderung für angehende Ärzte in Sachsen. Diese studentische Ausbildung will er nun auch nach Döbeln holen. "Hier wird eine gute Medizin gemacht, die wir an junge Kollegen weitergeben sollten", sagt er dazu. In dem jungen Ärzteteam am Döbelner Krankenhaus mit einem Durchschnittsalter um die 40 fühle er sich wie bei einem Nachhausekommen. Viele kenne er aus Studentenzeiten. Drei Tage habe man schon gemeinsam operiert.

"Ich freue mich auf die neue Herausforderung." Die große Döbeln-Stadtführung habe ihm die Stadt nahegebracht. "Es ist schön hier und es gibt noch Industrie dazu", ist ihm aufgefallen. Nach Döbeln umziehen wird er aber dennoch nicht. Er lebt mit seiner Frau und zwei Kindern in Markkleeberg. Seine Frau ist niedergelassene Augenärztin, die Kinder besuchen die Schule. Doch vom Wechsel aus der Transplantationsmedizin, wo ein zur Verfügung stehendes Spenderorgan rund um die Uhr seine Bereitschaft erforderte, in einen etwas geregelteren Dienstalltag an einem gut organisierten Krankenhaus verspricht er sich auch einen Gewinn als Familienmensch.

Thomas Sparrer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Döbeln (T.S.). Jetzt wird es ernst für die Teilung der Gemeinde Ziegra-Knobelsdorf: Gestern Nachmittag gab es im Döbelner Rathaus eine große Beratungsrunde.

03.04.2012

Die Feuerwehrmänner und Frauen aus den Leisniger und den früheren Bockelwitzer Ortswehren stehen ihren Mann, und das teilweise seit Jahrzehnten. Das wurde zur jüngsten Jahreshauptversammlung in der Kulturscheune Börtewitz deutlich.

03.04.2012

Region Döbeln (T.S./rose/kas/HS/sro/nga/bm). Feuer lodern in den kommenden Tagen fast überall, und natürlich lugt hier und da immer mal wieder der Osterhase hervor.

03.04.2012