Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Neuer Schützenkönig Jens Merkel hat "Gut Schuss" in Hartha

Neuer Schützenkönig Jens Merkel hat "Gut Schuss" in Hartha

Drei Salutschüsse und eine Unmenge Gratulationen nahm Jens Merkel am Sonnabend glücklich entgegen: Denn der Harthaer war tags zuvor beim Königsschießen des Harthaer Schützenvereins zum neuen Schützenkönig gekrönt worden.

Voriger Artikel
Erst Frühstück, dann Theaterkost: Döbelner stürmen die Bürgerbühne
Nächster Artikel
Asyl: 6700 Plätze bis Ende 2016 im Landkreis

Der neue Schützenkönig des Harthaer Schützenvereins, Jens Merkel (35) und die Schützenkönigin Ines Redl (v.r.).

Quelle: Sven Bartsch

21 Schützen des Vereins waren gegen einander angetreten, um im fast vierstündigen Wettkampf den Vogel abzuschießen. Neun Runden später stand der Sieger fest. Merkel hatte im Losverfahren die Nummer Drei gezogen: "Ich trat schließlich an, schoss und plötzlich ging der Vogel runter. "Das war doch etwas überraschend", so der 35-Jährige, der sich die Krone erstmals holte. Neben der "wunderbaren Anerkennung durch die anderen" lobte er das Schützenfest gleichzeitig als "tolle Sache, die gleichermaßen das Engagement und die Arbeit der Vereinsmitglieder" aufzeige. Schützenkönigin Ines Redl sagte: "Ich fühle mich gut, bin glücklich und besonders stolz, dass mich Jens zur Schützenkönigin gemacht hat." Sie selbst sei Hobbyschützin und habe 2012 beim Bürgerschießen den Titel geholt. Der Waffenmeister Peter Pflücke, hatte beim Königsschießen dem Vogel die Krone und den rechten Flügel genommen. Für den Niedergang des Reichsapfels sorgte Diana Merkel und das Zepter ging durch Claus Holfert zu Boden. Der linke Flügel des Vogel ging auf das Konto von Vereinschef Dietmar Merkel. Der neue Schützenkönig hatte zuvor den Vogel schwanzlos geschossen. Um den Schützenkönig zu ermitteln wurden übrigens 654 Schuss benötigt. Anlässlich des 25. Vereinsgeburtstages wurde das Fest in diesem Jahr etwas größer, inklusive Spielmobil und Hüpfburg für die jüngsten Gäste, gefeiert.

Aus der Döbelner Allgemeinen Zeitung vom 07.09.2015

Natasha Allner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

Die Redaktion der Döbelner Allgemeinen Zeitung (DAZ) ist jetzt noch mobiler unterwegs: Mit dem DAZ-Reporterauto fährt täglich ein Kollege im rollenden Büro durch den Altkreis Döbeln. Mit dem Reporter-Mobil rückt die Redaktion noch näher an ihre Leser heran - und kann von überall aus schnell und aktuell berichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr