Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Neuer Schulhof, neuer Sonnenschutz
Region Döbeln Neuer Schulhof, neuer Sonnenschutz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 28.08.2018
Der windanfällige Sonnenschutz des Schulzentrums Am Holländer soll verbessert werden. Quelle: privat
Döbeln

Runde 1,16 Millionen Euro kann die Stadt Döbeln in ihre Schulinfrastruktur stecken. Drei Viertel des Geld lassen Land und Bund als Förderung springen. Allerdings musste die Stadt schon bis Ende vorletzten Freitag eine Liste beim Landratsamt einreichen, wo und wie sie das zusätzliche Schulfördergeld einsetzen will. Die Liste wurde abgeschickt. Vorbehaltlich der Zustimmung des Stadtrates. Am vergangenen Donnerstag stimmten die Stadträte bei nur einer Enthaltung zu.

Sechs Maßnahmen haben sich die Stadtväter ausgeguckt und bereits zwei Wochen zuvor im Hauptausschuss des Stadtrates beraten. So soll der Pausenhof an der Kunzemann-Grundschule für 175 000 Euro erweitert werden. Ob das Geld reicht, weiß noch keiner, denn es handelt sich um eine komplette Neuinvestition, die 2019 im Haushalt der Stadt eingeplant werden soll. Nach dem Abriss der hinter der Schule liegenden Kasernenruine hat die Stadt mit dem Freistaat Sachsen einen Flächentausch vereinbart. Der macht den erweiterten Pausenhof samt grünem Klassenzimmer erst möglich.

An der Mochauer Grundschule soll als zweite Maßnahme auf der Liste der Stadt der Brandschutz für 135 000 Euro auf aktuellsten Stand gebracht werden. Außerdem muss aus Sicherheits- und Unfallschutzgründen der Schulhof im nächsten Jahr instand gesetzt werden.

Die Turnhalle auf dem Schlossberg hat seit langem keine Umkleiden mehr und heißt deshalb Mehrzweckhalle. Jetzt bekommt die Förderschule am Schlossberg für ihre Mehrzweckhalle neue Toiletten und Umkleiden für 45 000 Euro. Das war in diesem Jahr ohnehin geplant. Jetzt gibt es dafür noch Fördergeld

Im Schulzentrum Am Holländer fahren bei starker Sonneneinstrahlung in Verbindung mit leichtem Wind die Außenjalousien aus Schutzgründen nach oben. Bei 30 Grad und leichter Brise nützt die schwachbrüstige Beschattungsanlage also gar nichts. Es entsteht ein Gewächshausklima, das gut für Gurkenpflanzen nicht aber für Schüler und Lehrer ist. Das will die Stadt nun mit den Fördermitteln vom Land ändern lassen. 50 000 Euro will sie dafür im nächsten Jahr springen lassen. Auch im Computerkabinett und in einigen weiteren Klassenzimmern werden Möglichkeiten für ein besseres Raumklima geprüft.

Jetzt soll auch der Sportplatz in Döbeln-Nord fit gemacht werden. Quelle: Wolfgang Sens

Beim Förderprogramm „Brücken in die Zukunft“ war die Sanierung des Sportplatzes Döbeln-Nord zuletzt Manövriermasse. Weil andere Maßnahmen teurer wurden, fiel der Sportplatz flach. Ab 2020 kommt er, dank der Schulfördergeldspritze mit satten 180 000 Euro an die Reihe.

Denn Rest der Schulinfrastrukturmittel in Höhe von rund 570 000 Euro will die Stadt zurücklegen als Grundstock für eine Teilsanierung der Grundschule in Döbeln-Ost. Hier steht mittelfristig eine ganz große Lösung an. Dazu führen der Oberbürgermeister und seine Führungsmannschaft in Dresdner Ministerien bereits Gespräche. Es gibt aber noch keine spruchreifen Ergebnisse.

Diese sechs Vorhaben plant die Stadt Döbeln

Die Kunzemann-Grundschule Döbeln bekommt nach dem Flächenaustausch mit dem Freistaat Sachsen auf dem Kasernengelände einen größeren Pausenhof samt grünem Klassenzimmer . Gesamtkosten: 175 000 Euro, Eigenmittel: 43 750 Euro, Fördermittel: 131 250 Euro.

In der Grundschule Mochau erfolgen dringlichste Brandschutzarbeiten für 75 000 Euro. Außerdem muss der Schulhof instand gesetzt werden. Gesamtkosten: 135 000 Euro, Eigenmittel: 33 750 Euro, Fördermittel: 101 250 Euro.

In der Mehrzweckhalle der Schlossbergschule müssen sanitäre Einrichtungen eingebaut werden. Es entsteht je ein WC-Raum für Jungen und Mädchen mit den erforderlichen Installationen, elektrisch beheizt, einfacher Ausbaustandard. Gesamtkosten: 45 000 Euro, Eigenmittel: 11 250 Euro, Fördermittel: 33 750 Euro.

Am Schulzentrum Döbeln-Nord sollen der Sonnenschutz verstärkt werden. Gesamtkosten: 50 000 Euro, Eigenmittel: 12 500 Euro, Fördermittel: 37 500 Euro.

Sanierung des Sportplatzes Döbeln Nord. Gesamtkosten: 180 000 Euro, Eigenmittel: 45 000 Euro, Fördermittel: 135 000 Euro.

Teilsanierung der Grundschule in Döbeln-Ost (Fenster, Dach, Fassade, Außenanlagen). Gesamtkosten: 572 949 Euro, Eigenmittel: 143 237 Euro. Fördermittel: 429 712 Euro.

Von Thomas Sparrer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wegen eines Feuerwehreinsatzes ist die gesamte Goethestraße in Hartha gesperrt. Dort ist eine Gasleitung gebrochen. Es bestand Explosionsgefahr. Mittlerweile ist das Loch gefunden.

28.08.2018

Kurz, aber eindrucksvoll: Die Bürgermeisterin Dr. Anita Maaß hat Terence Hill schon in Dresden getroffen. Zum Festival meldet sich der 79-jährige Filmstar per Videobotschaft.

28.08.2018

Die Obstland AG durchleuchtet ihre Äpfel – wegen der Qualitätssicherung. Als Nächstes wird in eine Verpackungslinie eigens für Bio-Produkte investiert, war zur Jahresversammlung zu erfahren. Und: Die Aktionäre bekommen Dividende gezahlt.

28.08.2018