Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Neues Fahrzeug für Feuerwehr Ottewig frühestens 2017 fertig

Funkgeräte warten in Döbeln Neues Fahrzeug für Feuerwehr Ottewig frühestens 2017 fertig

Die Feuerwehr Ottewig bekommt ein neues Fahrzeug. Das Geld ist da, doch der Bau dauert rund 18 Monate. Daher muss der neue Digitalfunk zunächst noch in den 40 Jahre LO eingebaut werden. Doch wann die neue Technik kommt und einsatzfähig ist, ist ebenfalls noch unklar. Jetzt ist Geduld gefragt.

Das neue Fahrzeug der Feuerwehr Ottewig wird in diesen Tagen bestellt. Der Bau dauert allerdings rund 18 Monate.

Quelle: dpa

Zschaitz. Der Zschaitzer Ortswehrleiter Martin Turbanisch erklärte im jüngsten Gemeinderat nicht nur sein Zukunftskonzept der Feuerwehren Zschaitz und Ottewig. Er gab auch einen Zwischenstand auf dem Weg der Gemeinde zum Digitalfunk und zum neuen Einsatzfahrzeug für Ottewig. Letzteres könnte schon im kommenden Jahr fertig sein. „Der Bewilligungsbescheid liegt vor und der Eigenanteil der Gemeinde ist vorhanden. Jetzt muss die Feuerwehr noch ein Leistungsverzeichnis für die Ausstattung erstellen“, erklärte Turbanisch.

Der Zschaitzer Wehrleiter Martin Turbanisch muss auf die Einsatzbereitschaft des Digitalfunks noch bis voraussichtlich kommendes Jahr warten

Der Zschaitzer Wehrleiter Martin Turbanisch muss auf die Einsatzbereitschaft des Digitalfunks noch bis voraussichtlich kommendes Jahr warten.

Quelle: privat

Dafür hat die Wehr drei Lose geplant. Das erste – Fahrgestell und Kabine – ist bereits fertig. Ein Iveco Daily wird dem Tragkraftspritzenfahrzeug mit Wassertank (TSF-W) als Basis zugrunde liegen. Sechs Personen haben darin Platz. Alternativen zu dem Fahrzeugtyp habe es allerdings auch nicht gegeben, sagte Turbanisch.

Auch Los 3 – die feuerwehrtechnische Beladung mit Stahlrohr, Armaturen und Beleuchtung ist bereits erstellt. Verwertbares vom 40 Jahre alten LO werde wieder eingebaut, so der Wehrleiter. Noch in dieser Woche soll auch Los 2 fertig werden. Dies betrifft den Aufbau mit Geräteraum und Lichtmast und ist am schwierigsten zu bearbeiten. „Da gibt es viele Hersteller und man muss genau auf die einzelnen Bezeichnungen achten“, sagte Turbanisch.

Ist alles beim Hersteller eingereicht, dauert der Bau rund 18 Monate. Das ist auch der Grund, warum die seit langem geplante Einführung des Digitalfunks nicht mehr auf den neuen Iveco warten kann, sondern für die Zwischenzeit tatsächlich noch im LO eingebaut werden mus. Doch wann die Technik, die bereits in Döbeln auf die Auslieferung wartet, ankommt, ist unklar. „Wir haben zehn Handfunksprechgeräte bestellt, je fünf für Zschaitz und Ottewig, und zwei Fahrzeugfunkgeräte, die alle in Döbeln liegen. Fünf Funkmeldeempfänger für stillen Alarm sind noch nicht geliefert“, sagte Turbanisch.

Die Übergabe an die Gemeinde sei im vierten Quartal dieses Jahres geplant. Dass es keinen genaueren Termin gibt, bringt Turbanisch in Probleme. „Wir müssen unsere Feuerwehrleute ja auch auf die neue Technik schulen, das werden eine oder mehrere Ganztagsschulungen“, erklärte er. Zudem laufe wahrscheinlich bereits die Garantie für die Geräte, da die Gemeinde pünktlich bezahlt habe.

Allerdings könne die neue Technik in der Region auch noch nicht genutzt werden, so lange die neue Leitstelle in Chemnitz noch nicht aktiv ist – ein Dilemma für die Gemeindefeuerwehr, an der aber auch die Gemeindeverwaltung nichts ändern kann. Geduld ist gefragt.

Von Sebastian Fink

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
Döbeln in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Mittelsachsen

Fläche: 91,64 km²

Einwohner: 24.157 Einwohner (Dezember 2016)

Bevölkerungsdichte: 264 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04720

Ortsvorwahlen: 03431

Stadtverwaltung: Obermarkt 1, 04720 Döbeln

Ein Spaziergang durch die Region Döbeln
  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr