Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Neues Gewerbegebiet in Döbeln-Süd erwartet Investoren
Region Döbeln Neues Gewerbegebiet in Döbeln-Süd erwartet Investoren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Das Gewerbegebiet Döbeln-Süd ist fertig und erwartet die Investoren. Quelle: Sven Bartsch
Döbeln

Strom mit Wunschspannung, schnelles Internet mit 400 Megabit pro Sekunde und eine ordentliche Zufahrtsstraße mit großzügigem Wendehammer – das neue Gewerbegebiet in Döbeln-Süd hat einiges zu bieten. Anderthalb Millionen Euro hat die Stadt in das Gelände investiert, hat abreißen und Planie machen lassen, hat eine Straße gebaut. Nun gibt es bereits erste Interessenten, die sich auf einem der insgesamt sieben Gewerbeflächen ansiedeln wollen.

Bums auf der Strippe

Oberbürgermeister Hans-Joachim Egerer schilderte am Freitag vor Ort, welch langer Weg es war von der Industriebrache zum erschlossenen Gewerbegebiet. „Wir hatten hier dicke Bretter zu bohren. Seitdem die Möbelwerke 1995 dicht gemacht hatten, begann eine zunehmende Verwahrlosung mit unliebsamen Mietern“, sagte der OB und beschrieb die Bemühungen seines Amtsvorgänger Axel Buschmann, die „unliebsamen Mieter“ – Rechtsradikale übrigens – loszuwerden. Und dann war da noch die ungeklärte Eigentumsfrage, die die Stadt mit einer nachträglichen Liquidation löste. Als ihr das Land endlich gehörte, ging Döbeln auf die Suche nach Fördergeld, wurde bei der Landesdirektion Chemnitz fündig. „85 Prozent sind eine sehr gute Quote. Ich danke der Landesdirektion, dass sie uns so gut unterstützt hat“, sagte Hans-Joachim Egerer. Als er vor knapp zwei Jahren zum Ortstermin lud, bot sich dem Betrachter das Bild einer Mondlandschaft. Die Mitarbeiter der Firma Becker-Umweltdienste waren damals gerade damit beschäftigt, das Gelände zu planieren und Bauschutt zu beseitigen.

Nun sieht alles ordentlich aus. Auf der Trafostation der Stadtwerke Döbeln prangt die Aufschrift „Gewerbegebiet Döbeln-Süd“. Diese Station wandelt den Strom, der mit 20 Kilovolt Mittelspannung ankommt, in die üblichen 400 Volt Niederspannung um. Wer mehr Bums auf der Strippe braucht, kann sich auch selbst einen Mittelspannungs-Anschluss legen lassen und selbst einen Transformator bauen. Auch Erdgas haben die Stadtwerke ins neue Gewerbegebiet gebracht. Und die Telekom hat ein Glasfaserkabel gezogen, sodass es dort jetzt schnelles Internet mit einer Übertragungsrate von 400 Megabit pro Sekunde gibt, was ziemlich ordentlich ist.

Neue Kreuzung steht noch aus

Jagen die Daten ziemlich zügig durchs Netz in Döbeln-Süd, so ist die Anfahrt mit dem Auto nicht gerade das Gelbe vom Ei. Die Zufahrt führt über die Waldheimer Straße. Aber das Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) hat einen besseren Knotenpunkt vorgesehen, über den dann auch das neue Gewerbegebiet leichter und sicherer zu erreichen sein wird. Denn das Linksabbiegen von der B 169 ist aktuell nicht die komfortabelste Angelegenheit. Döbeln hält für den neuen Knotenpunkt rund einen Hektar Land vor. Oberbürgermeister Egerer mahnt das Lasuv zum baldigen Baubeginn, denn die Stadt ist für die Fläche in Vorkasse gegangen.

Von Dirk Wurzel

Bisher musste die Feuerwehr aus einem alten Einlaufbauwerk an der Lessing-Insel zum Glück nur verunglückte Schwäne retten. Aber Anwohner Peter Anker sieht dort häufig Kinder spielen und hat zur jüngsten Stadtratssitzung auf den „Abenteuerspielplatz“ hingewiesen, weil dort akute Absturzgefahr besteht.

Zwei Live-Bands spielen zum diesjährigen märchenhaften Adventsmarkt in Leisnig. Die Neuerung halten die Veranstalter von der Stadtverwaltung und den Vereinen für die Besucher bereit. Für das zweite Wochenende im Dezember wird zu dem Markt an die St.-Matthäi-Kirche eingeladen. Nach einem kurzzeitigen Personalengpass ist jetzt auch ein Knecht Ruprecht gefunden.

10.11.2017
Döbeln Döbelner Kindergarten St. Florian - Kunstwerke aus Kinderhand im Rathaus zu sehen

Im Kinderatelier des evangelischen Kindergartens St. Florian entstehen fast täglich Kunstwerke aus Kinderhand. Zurzeit töpfern die Drei- bis Sechsjährigen. Zum zweiten Mal sind in diesem Jahr die Ergebnisse im Döbelner Rathaus zu sehen. Am 6. Dezember öffnet die Ausstellung.

10.11.2017