Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Neues Tanklöschfahrzeug statt Anbau

Feuerwehr Ostrau Neues Tanklöschfahrzeug statt Anbau

Die Feuerwehrfahrzeuge von Ostrau sind derzeit noch an verschiedenen Orten untergestellt. Das sollte sich mit einem An- und Umbau ändern, doch daraus wird vorerst nichts: Es gibt Probleme mit dem Baugrund. Das Ausweichprojekt ist der Kauf eines neuen Tanklöschfahrzeugs für Ostrau. Und für das alte gibt es auch schon eine Verwendung.

Die Feuerwehrautos von Ostrau sollten alle unter ein Dach. Das ist vorerst geplatzt, aber nur verschoben.

Quelle: Sven Bartsch

Ostrau. Eigentlich hätte es vorwärts gehen sollen: Damit die Feuerwehrfahrzeuge der Gemeinde Ostrau endlich unter ein Dach kommen können, sollte an dem Domizil um-, aus- und angebaut werden. Ein weiterer Fahrzeugstellplatz sollte dabei entstehen. Das Projekt liegt jedoch derzeit auf Eis.

„Nach den Baugrunduntersuchungen haben wir das Vorhaben doch um einiges nüchterner gesehen“, sagt Ostraus Bürgermeister Dirk Schilling. Es habe sich herausgestellt, dass der Baugrund „riskant“ ist, wie es der Bürgermeister formuliert.

Baugrundrisiko wurde spät erkannt

Dabei stand habe das Vorhaben fest auf dem Maßnahmeplan. Im Haushaltsplan der Gemeinde seien 35 000 Euro für die Finanzierung eingestellt gewesen. Zusammen mit einer nicht unerheblichen Förderung aus dem Programm „Brücken in die Zukunft“, etwas umständlicher auch Investitionskraftstärkungsgesetz genannt, hätten die Arbeiten finanziert werden sollen. Gesamtkosten von insgesamt 75 000 Euro sind dafür veranschlagt.

„Manchmal ergeben sich bestimmte Gegebenheiten gerade bei Bauvorhaben erst, wenn sie weiter fortgeschritten sind“, begründet Schilling, warum das Projekt, obwohl es schon relativ weit fortgeschritten ist, nun doch nicht weiter verfolgt werden soll. Erst die Baugrunduntersuchung habe das zutage gefördert. „Das Vorhaben dennoch weiter fortzuführen, hätte zu wesentlich höheren Kosten geführt“, so der Bürgermeister weiter. Er spricht von einem dann zu Buche schlagenden Betrag an Gesamtkosten in Höhe von 150 000 Euro.

Stellplatzzusammenlegung bleibt aktuell

Nötig wäre es gewesen, am Gerätehaus mehr Platz zu schaffen: Der Mannschaftswagen der Ostrauer Feuerwehr steht zwar am Objekt, allerdings außerhalb des Gebäudes. Der Einsatzleitwagen hat seinen Stellplatz in einer Bauhofgarage. Die zwei Fahrzeuge hätten beide unter ein Dach geholt werden sollen. Das soll nun im kommenden Jahr in Angriff genommen werden, dann mit finanzieller Unterstützung aus der Feuerwehrfachförderung des Landkreises Mittelsachsen.

Ostrauer Fahrzeug geht an die Noschkowitzer Wehr

Für das laufende Jahr wird das Ostrau-Projekt aus „Brücken für die Zukunft“ etwas modifiziert: Ein neues Tanklöschfahrzeug soll gekauft werden. 300 000 Euro kostet es insgesamt, 153 000 Euro sollen dafür aus der Feuerwehrförderung vom Landkreis kommen. Der Rest muss als Eigenanteil von der Gemeinde aufgebracht werden. An dieser Stelle kommt nun wieder „Brücken in die Zukunft“ ins Spiel: Die Gemeinde nutzt das Programm, um ihren Eigenanteil ein wenig einzudampfen.

Das bisher in Ostrau in Dienst stehende, einst gebraucht gekaufte Löschfahrzeug soll nach Noschkowitz gehen, denn dort steht derzeit noch ein W50 aus dem Jahr 1976.

Von Steffi Robak

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

21.10.2017 - 19:50 Uhr

Der eingewechselte Dennis Kummer und Tom Hagemann sorgen mit ihren Toren für ein leistungsgerechtes Unentschieden

mehr