Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
„Nicolaner“ in Obergoseln meldet Insolvenz an

Hotel und Restaurant weiter offen „Nicolaner“ in Obergoseln meldet Insolvenz an

Das Hotel und das Restaurant „Zum Nicolaner“ in Obergoseln ist insolvent. Wolfram Nicolai, Geschäftsführer der Betreibergesellschaft, hat in dieser Woche beim Amtsgericht Chemnitz Insolvenzantrag gestellt. Das Hotel sei ausgebucht. Der Geschäftsbetrieb des gut geführten Betriebes werde mit engagierten Mitarbeitern aufrecht erhalten.

Der „Nicolaner“ in Obergoseln hat trotz Insolvenz weiter geöffnet.

Quelle: dpa-Zentralbild

Döbeln. Das Hotel und das Restaurant „Zum Nicolaner“ in Obergoseln ist insolvent. Wolfram Nicolai, Geschäftsführer der Betreibergesellschaft hat in dieser Woche beim Amtsgericht Chemnitz Insolvenzantrag gestellt. “Hintergrund ist ein Zerwürfnis mit einem Darlehensgeber“, sagt Rechtsanwalt Tobias Hohmann von der Kanzlei Flöther und Wissing. Er wurde zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt und hat sich einen ersten Überblick verschafft. „Das über die Grenzen Döbelns und Mittelsachsens hinaus bekannte Tagungshotel und Restaurant „Zum Nicolaner“ wird trotz des Insolvenzantrag im bisherigen Geiste weitergeführt“, versichert der Rechtsanwalt. Das Hotel sei ausgebucht. der Geschäftsbetrieb des gut geführten Betriebes werde zusammen mit engagierten Mitarbeitern uneingeschränkt aufrecht erhalten. Die Löhne der Mitarbeiter sind bis Ende Oktober über das Insolvenzgeld gesichert.

„Ich bin aufgrund der Verhandlungen mit Investoren zuversichtlich, den Geschäftsbetrieb auch über den Jahreswechsel hinaus nahtlos und im etablierten Konzept fortführen zu können. Auch in der Insolvenz soll der Charakter des Hauses mit seiner frischen, regionalen Küche und aufmerksamen Service aufrecht erhalten werden“, so der Insolvenzverwalter. Für den Herbst seien bereits Spezialitäten in Planung. Das engagierte Team werde mit viel Elan weiter die Gastfreundlichkeit im „Nicolaner“ hochhalten. „Das nach Insolvenz und zehnjähriger Schließung gerade wieder eröffnende Landhotel Sonnenhof in Ossig ist aufgrund eines völlig anderen Konzeptes keine direkte Konkurrenz für den Nicolaner“, so Rechtsanwalt Tobias Hohmann.

Das Landhotel „Zum Nicolaner, nur fünf Minuten von der Autobahn und von der B169 entfernt, wurde 1994 eröffnet. Als Besitzer Wolfram Nicolai den verfallenen Vierseitenhof, einst sein Geburtshaus, im Jahr 1991 zurückbekam, waren drei Gebäude dem Erdboden gleich. Der alte Vierseitenhof wurde fast vollständig abgerissen und neu aufgebaut. Für Tagungen, Konferenzen, Schulungen oder Firmenfeiern sind die Räumlichkeiten mit Saal, Tagungsräumen, den Restaurants und den 13 Hotelzimmern ideal. Auch Dank des Küchenchefs und einer abwechslungsreichen, oft ausgefallenen Speisekarte hat der Nicolaner seit 22 Jahren einen guten Ruf.

Nach DAZ-Informationen hatte der „Nicolaner“ in den letzten Monaten mit Personalnot zu kämpfen. Chef Frank Ehrt hat den Betrieb verlassen und eine neue Aufgabe gefunden. Er hilft nach Auskunft von Wolfram Nicolai aber in alter Verbundenheit weiter bei der Planung und Ausgestaltung größerer Veranstaltungen und Feiern. Zudem bewarben sich Mitarbeiterinnen auf die Stellenausschreibungen des Landhotels „Sonnenhof“ und wechselten dorthin. Das Team im Nicolaner reduzierte sich von sieben auf vier Mitarbeiter. Auf der Homepage im Internet sind mehrere Stellen ausgeschrieben. Bis das Team wieder verstärkt ist, gibt es im Restaurant veränderte Öffnungszeiten. Montags ist Ruhetag, Dienstag bis Sonnabend ist die Gaststätte von 17 bis 23 Uhr geöffnet. Am Sonntag zum Mittagstisch von 11 bis 14 Uhr.

Von Thomas Sparrer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

Die Redaktion der Döbelner Allgemeinen Zeitung (DAZ) ist jetzt noch mobiler unterwegs: Mit dem DAZ-Reporterauto fährt täglich ein Kollege im rollenden Büro durch den Altkreis Döbeln. Mit dem Reporter-Mobil rückt die Redaktion noch näher an ihre Leser heran - und kann von überall aus schnell und aktuell berichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr