Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Nistkästen auf Harthaer Kirchturm bergen Streitpotenzial

Nistkästen auf Harthaer Kirchturm bergen Streitpotenzial

Steffen Müller vom Verein Sächsischer Ornithologen hat sich lange um die Nistkästen für Vögel im Turm der Harthaer Stadtkirche gekümmert - bis ihm dort nach eigenen Angaben der Zugang verweigert wurde.

Voriger Artikel
Freiberger Feuerwerk fliegt überall
Nächster Artikel
Bürohaus in Döbelner Muldenstraße 1 wird verkauft

Jahrelang hat sich ein ehrenamtlicher Naturschutzhelfer um die Vogel-Nistkästen im Turm der Harthaer Stadtkirche gekümmert, bis er nicht mehr dort hinauf gelassen wurde - und sich heute nicht erklären kann, wieso. Neben Turmfalken (unser Bild) wird der Brutplatz auch von Schleiereulen angesteuert.

Hartha. Rund 6000 Kilometer hat Steffen Müller als ehrenamtlicher Naturschutzhelfer im Jahr zurückgelegt. Dabei kümmerte sich der Hobby-Ornithologe im und für den Altkreis Döbeln um die Vogel-Nistkästen in den Kirchtürmen der Region, kontrollierte den Brutverlauf der Tiere und beringte Greifvögel wie Turmfalken und Schleiereulen. So auch in Hartha - bis man ihn dort nicht mehr in den Kirchturm ließ.

"Keiner konnte erklären warum", sagt Müller. Mit allen Kirchgemeinden sei er stets prima ausgekommen. Nur: "In Hartha war das dubios." So könne man mit Ehrenamtlichen nicht umspringen, meint Müller, zumal die Aufwandsentschädigung von Seiten der Behörden in keinem Verhältnis zu der Arbeit stehe. Das Projekt Nistkästen hat der Vogelfreund nach etwa 30 Jahren inzwischen aus beruflichen und finanziellen Gründen an den Nagel gehängt. Die Verwunderung über die Umstände in Hartha blieb.

"Mit uns hat Herr Müller nicht darüber gesprochen", bekundet der Harthaer Kantor Michael Fromm demgegenüber. Die Nistplätze seien noch vorhanden. Laut Fromm hat das Landratsamt Döbeln seinerzeit im Zuge der Sanierung der Kirche zwischen 2004 und 2005 sogar zwei neue Kästen im Turm angebracht. Aber: "Wir gehen da nicht ran", so Fromm. Auf Nachfrage der DAZ heißt es aus dem Landratsamt, dass aus Sicht der Behörde keine weitere Betreuung der Nistkästen vom Landkreis notwendig sei. Die Kästen würden von den Vögeln selbstständig genutzt.

Steffen Müller redet indessen auch davon, dass rund um die Einfluglöcher zu den Nistkästen offenbar so genannte Taubenspieße angebracht wurden. Dabei bestehe Verletzungsgefahr für die Vögel, die die Brutplätze nutzen. "Das ist fast wie eine Falle", meint Müller. Festzustellen, ob dem tatsächlich so ist, scheint schwierig. Eine Begehung des Turms für DAZ-Reporter wiegelte Kantor Fromm trotz wiederholter Nachfrage ab, war gestern in Sachen Taubenspießen auch nicht für eine Stellungnahme erreichbar.

 

-Standpunkt, Seite 13

F. Kretz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

17.10.2017 - 08:47 Uhr

Interessierte Vereine können sich bis zum 31. Oktober bewerben. Gespielt wird nach Futsal reden.

mehr