Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Notorischer Betrüger muss ins Gefängnis
Region Döbeln Notorischer Betrüger muss ins Gefängnis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:09 30.11.2011

Ein Döbelner Rentner, bis dahin ein unbescholtener Bürger, hatte dem Freigang-Rentner Geld geborgt und sah es auch nach vielen Erinnerungen nicht wieder. Erbost zog der Mann Lutz-Peter S. eine Holzkeule mit der Aufschrift "Hausordnung" über den Kopf. Das ließ aus dem eigentlichen Opfer der Betrügereien einen Täter werden, den Richter Ehrlich damals zu einer Bewährungsstrafe verurteilte (die DAZ berichtete). Bei der gestrigen Verhandlung waren die Rollen wieder wie üblich verteilt. Als Angeklagter gestand der Freigang-Rentner die ihm zur Last gelegten Tatvorwürfe, versuchte zu erklären, dass er "es mit dem Kopf habe". Und außerdem habe er die Schuldnerberatung der Diakonie aufgesucht, um sein Leben wieder in den Griff zu bekommen.

Richter Ehrlich ließ das am Ende nicht gelten, um eine Bewährung zu begründen. "Sie haben einen Hang dazu, Sachen zu nehmen und nicht zu bezahlen. Sie haben Strafen noch und nöcher verbüßt und nichts daraus gelernt", sagte er. Das Gericht verließ Lutz-Peter S. gestern als freier Mann. Wenn das Urteil rechtskräftig ist, schickt ihm die Justiz eine Ladung zum Haftantritt. Dann muss S. die Strafe seiner 36. Verurteilung zu verbüßen.

Dirk Wurzel *Name geändert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bahnhof gefällig? Wenn ja, dann ist Eile angesagt. Heute, um 14 Uhr, sollen bei einer Auktion in Berlin-Tegel zahlreiche Bahnhofsgebäude samt Grundstück unter den Hammer kommen.

30.11.2011

Die Polizei hat am Montag drei Buntmetall-Diebe in einem leerstehenden Haus an der Pestalozzistraße dabei ertappt, wie sie Elektrokabel und Heizungsrohre mitgehen lassen wollten, um an Kupfer zu kommen.

29.11.2011

Der vergangene Winter war schneereich und entsprechend chaotisch. Den Mitarbeitern der Abfallentsorgung hatten die Wetterbedingungen besonders zu schaffen gemacht.

29.11.2011
Anzeige