Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Olaf Dathe aus Döbeln will im Tischtennis Weltmeister werden

Olaf Dathe aus Döbeln will im Tischtennis Weltmeister werden

Seine Name gehört zum Döbelner Tischtennis wie Salz in die Suppe. Olaf Dathe und die Kelle, das ist eine Kombination, die seit Jahren funktioniert.

Voriger Artikel
Döbeln: Das Volkshaus wird zum Casino
Nächster Artikel
Laster kommt vor Döbeln-Ost von der Autobahn ab

"Ein bisschen spielen sollte man schon können", sagt Olaf Dathe über die Startberechtigung bei der Tischtennis-Weltmeisterschaft der Senioren in Neuseeland. Dorthin wird der 47-jährige Döbelner, der für den Döbelner SV in der Mitteldeutschen Liga spielt, im Mai fliegen.

Quelle: Sven Bartsch

Döbeln. "Dorthin kommt man so schnell nicht wieder", dachte sich Dathe, der bereits vor drei Jahren bei den Tischtennis-Europameisterschaften der Senioren in Kroatien an den Start ging. Teilnehmen kann man bei diesen internationalen Vergleichen, wenn man es sich zutraut. Soll heißen: "Es gibt kein Qualifizierungsverfahren. Aber ein bisschen spielen sollte man schon können." Senior ist man im Tischtennis ab 39 Jahren. Und da Olaf Dathe alle Kriterien erfüllt, das nötige Alter hat und zudem auch "ein bisschen" Tischtennis spielen kann, packte er die Gelegenheit beim Schopfe. Vor drei Jahren schon recht erfolgreich, damals schaffte er es unter 460 Startern in seiner Altersklasse immerhin bis auf Platz 32.

Diesmal hofft der Döbelner, der seit seinem sechsten Lebensjahr Tischtennis spielt und zurzeit für den DSV in der Mitteldeutschen Liga die Kelle schwingt, dass nicht ganz so viele Spieler in seiner Altersklasse am Start sind. Immerhin ist es eine Weltmeisterschaft, bei der er antritt. Wie weit er kommen wird, steht in den Sternen. "Es ist ganz schwer ausrechenbar, man weiß ja nicht, wer da ist und wer nicht." Da hilft auch der Blick in die Starterlisten nur bedingt. Reizvoll sei die Vorstellung, international bekannte Tischtennisgrößen spielen zu sehen. "Ganz theoretisch könnte auch Jörg Roßkopf an den Start gehen", sagt Dathe.

Abgesehen davon, dass die Teilnahme bei der WM in Neuseeland durchaus auch einen gewissen zeitlichen Aufwand bedeutet - vor allem der finanzielle Aspekt ist nicht zu unterschätzen. Die Startgebühr von rund 200 Euro mag da noch angehen, doch die Reise an sich kostet jede Menge Geld. Deshalb ist Olaf Dathe auch schon auf der Suche nach Sponsoren.

Schon mal gefunden hat er einen Doppelpartner für die Weltmeisterschaft. Peter Beranek, der beim TTC Weinheim (Baden-Württemberg) spielt, wird für die Zeit der WM mit ihm gemeinsam den Doppel-Wettbewerb bestreiten. Los geht es für Olaf Dathe schon am 2. Mai, die WM beginnt am 11. Mai. Er freut sich auf das Abenteuer Neuseeland, aufgeregt rein sportlich gesehen ist er allerdings nicht. Eine Woche vor seinem Start wird der Döbelner noch einmal ein Trainingslager an der Tischtennisschule in Eilenburg absolvieren, ganz entspannt und nur für sich. "Das passt dann schon", sagt er, der in der Tischtennis-Sommerpause Laufen geht und Rad fährt.

Manuela Engelmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

21.08.2017 - 07:57 Uhr

Der SV Chemie Böhlen unterliegt mit 0:2 im Sportpark Tresenwald / Seltmann und Mikusch treffen

mehr