Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Olga Scheck Döbeln: Tanne raus, Bilder hoch
Region Döbeln Olga Scheck Döbeln: Tanne raus, Bilder hoch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:55 03.04.2013
Mit dem Bild weist die Döbelner Malerin Olga Scheck den Weg: Ab morgen lädt sie Kunstinteressierte zum Tag des offenen Ateliers in ihre Wohnung am Obermarkt. Quelle: Wolfgang Sens

(diw). Seltene Einblicke bietet ab morgen die Döbelner Malerin Olga Scheck. Sie öffnet ab 17 Uhr ihre Wohnung für Besucher. Aber nicht, damit diese die Einrichtung bestaunen, sondern sich ihre Bilder ansehen. Denn bevor Olga Scheck im Rathaus ausstellt, zeigt sie ihre Kunst ab morgen bei sich zu Hause. Das ist am Obermarkt 10 über dem Blumenladen Samen-Wagner.

"Ich werde auch Aquarelle im Treppenhaus aufhängen, damit die Leute in meine Wohnung finden", sagt Olga Scheck. Wer also zum Tag des offenen Ateliers ins Wohn- und Arbeitszimmer der Döbelner Künstlerin will, sollte dort klingeln, wo ganz groß Olga Scheck auf dem Schild steht und dann den Eingang nehmen, durch den auch die Kundschaft des Blumenladen ins Geschäft geht. "Viele haben noch nicht verstanden, was ich mit dem Tag des offenen Ateliers meine: Den einzigartigen Einblick in mein Arbeitsumfeld, das meine Wohnung ist. Dort lasse ich fremde Leute eigentlich nicht gern rein", begründet Olga Scheck die Notwendigkeit, Weg und Ziel genau zu beschreiben.

Aber dafür hat sie eigentlich gar keine Zeit. Das Wohnungsatelier ist herzurichten, die Bilder müssen an die Wand. Gestern schuf sie dafür Platz in den vier Wänden. So landete auch der Tannenbaum kleingeschnippselt im Müllsack. Fragen zur ungewöhnlich langen Standzeit des Weihnachtsbaumes beantwortet Olga Scheck so: "Es hat immer schön nach Tanne gerochen. Außerdem habe ich Respekt vor der Natur, so dass ich mir ihre Gewächse nicht nur zwei Wochen zum Spaß hinstelle und dann entsorge."

Nicht gezählt hat Olga Scheck die Bilder, die sie ab morgen zeigt. Die Bandbreite der Motive ist groß, reicht vom Stillleben bis zu Portraits. Ebenso vielfältig sind die Maltechniken, mit denen sie die Werke schuf: Kohlezeichnung, Ölgemälde, Aquarell. Letzteres bekommen die Besucher des Döbelner Rathauses zu sehen. In Zusammenarbeit mit der Kleinen Galerie Döbeln zeigt Olga Scheck ab Montag ihre Werke bis zum 18. April. Sowohl der Tag des offenen Ateliers als auch die Ausstellung im Rathaus gehören zur Frühlingsaktion "Platz für Neues." Die künstlerischen Fertigkeiten im Umgang mit Pinsel und Farbe, Leinwand und Papier verfeinerte Olga Scheck während ihres Architekturstudiums an der Universität ihrer Heimatstadt Tomsk in Sibirien. Spezielle Kurse in Malerei, Grafik und Bildhauerei standen dort genauso auf dem Semesterplan wie zum Beispiel das Zeichnen von Fassadenansichten oder das Anfertigen von Modellen im Städtebauseminar.

Tag des offenen Ateliers bei Olga Scheck am Obermarkt 10 morgen ab 17 Uhr, am Sonnabend und Sonntag jeweils ab 10 Uhr

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Döbelner Löwen richten ihren Blick nach Äquatorialafrika. Im Albert-Schweitzer-Jahr 2013 möchte der Lions Club Döbeln sein diesjähriges Benefizkonzert einem Projekt im afrikanischen Gabun widmen, das der Arzt und Theologe Schweitzer vor 100 Jahren ins Leben rief.

03.04.2013

Freud und Leid liegen auf dem Hof der Familie Schneider derzeit eng beieinander: Die Schweine haben Nachwuchs, sehr zur Freude der Hofhunde. Dagegen herrscht Trauer um zwei Kühe der urwüchsigen Rasse "europäisches Wildrind".

02.04.2013

Die meisten Hilfesuchenden kommen nach wie vor wegen eines Alkoholproblems in die Suchtberatungsstelle der Diakonie Döbeln. Sozialpädagoge und -therapeut Martin Creutz und sein Team beobachten vor allem bei Jugendlichen, dass der Konsum illegaler Drogen ansteigt.

02.04.2013
Anzeige