Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Olga Scheck lebt und arbeitet als freischaffende Künstlerin in Döbeln
Region Döbeln Olga Scheck lebt und arbeitet als freischaffende Künstlerin in Döbeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:05 20.10.2011
Olga Scheck lebt als freischaffende Künstlerin in Döbeln und hat am Obermarkt ihr neues Atelier eingerichtet. Im Februar plant sie eine neue Ausstellung in der Kleinen Galerie. Zudem übernimmt sie in gerade in der Vorweihnachtszeit Aufträge für individuelle Geschenke. Quelle: Wolfgang Sens

Nachdem sie in Russland Architektur studiert hat, ist sie vor 17 Jahren nach Deutschland gekommen.

Auf einen besonderen Stil hat sie sich nicht festgelegt, Olga Scheck ist breit gefächert: Porträts, Zeichnungen, Stadtansichten. "Aquarelle liegen mir besonders am Herzen." Auch bei der Motivwahl lässt sie sich gerne inspirieren. "Ich verarbeite alles, was mir in den Sinn kommt: Ideen, Gedanken, kleine Geschichten, besondere Lichtverhältnisse." So wie zum Beispiel das Bild eines Hundes, der über der Burg Kriebstein steht, einen Mann schützend unter sich. Dieses Gemälde erzählt eine wahre Begebenheit: Bei Blitz und Donner sei Bernd Wippert, Schlossleiter, noch einmal eine Runde über den Burghof gelaufen, um sich zu überzeugen, dass alles in Ordnung ist.Dabei folgte ihm sein alter treuer Hund unaufhörlich, den Befehlen Wipperts, er solle zurückgehen, habe er nicht Folge geleistet. Endlich wollte der Schlossleiter seinen Hund zurückbringen, drehte sich zu ihm um und lief ihm entgegen, als ein Blitz an der Stelle einschlug, an der er gerade noch stand - somit hat sein Hund Bernd Wipperts Leben gerettet. Solche und ähnliche wahre Geschichten geben Olga Scheck immer wieder Inspiration. "Ich lege mich nicht auf einen Stil fest." Als eine Mischung aus Realismus und Surrealismus ließen sich ihre Bilder noch am ehesten beschreiben.

In ihren offenen und hellen Bildern mischen sich immer wieder nachdenkliche Elemente. "Kunst ist auch Ernst", sagt sie. Die Titel ihrer Gemälde geben darin schon einen Einblick: "Seele" oder "Illusion" heißen sie. Einige ihrer Bilder kann man in der Kleinen Galerie im Rathaus erwerben, ab Februar gibt es eine Ausstellung im Rathaus. Bis dahin sei aber noch eine Menge Zeit: "Ich übernehme auch Aufträge." Wer persönliche Geschenke zu Weihnachten oder zum Geburtstag braucht, ist bei ihr willkommen. Auch lädt sie gerne zu sich ins Atelier ein, wo sie viele ihrer Werke aufbewahrt und gerne zeigt. "Bis jetzt waren noch alle zufrieden!" sagt sie mit einem Lächeln.

Olga Scheck, Obermarkt 10, 03431/72 90 65 oder 01522/97 65 838.

Laura Schilling

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Angekommen ist er in Radebeul, sagt Manuel Schöbel, der ehemalige Intendant des Mittelsächsischen Theaters. Seit 1. Oktober ist er in gleicher Funktion an den Landesbühnen Sachsen tätig.

20.10.2011

Hier ist der aktuelle Überblick - zum Baugeschehen und zum Programm am Theater. Die Spielzeit hat begonnen, es gibt wieder mehr zu sehen. Im Zuschauerraum wird gerade die Beleuchtungsbrücke verkleidet.

20.10.2011

Die Deutsche Bahn will die Strecke Döbeln-Meißen-Triebischtal an einen anderen Betreiber abgeben. Findet sich kein Interessent, droht nach einem bereits erfolgten Ausdünnen der Verbindungen im schlimmsten Fall eine Stilllegung der Strecke.

20.10.2011
Anzeige