Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Oschatzer Händler in Döbeln und Grimma betroffen
Region Döbeln Oschatzer Händler in Döbeln und Grimma betroffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:48 05.06.2013
Das Geschäft von Holger Langer in der Bäckerstraße Döbeln. So wie ihm geht es allen 14 Händlern hier. Quelle: Sven Bartsch

In dem 120 Quadratmeter großen Laden von Yellowcom in Döbeln hat das Wasser 90 Zentimeter hoch gestanden, war von Dennis Preußer zu erfahren. Er kennt die Situation schon aus dem Jahr 2002. Damals habe er sein Domizil in der Kreuzstraße gehabt.

Da Preußer hochwassererfahren ist, konnte er diesmal schneller reagieren. "Trotzdem: Mit einem solchen Ausmaß habe ich nicht gerechnet. Am Sonntag um 14 Uhr wurde die Alarmstufe 4 ausgerufen. Das bedeutet: Eigentum sichern. Ware und Technik und alles, was schnell greifbar war, konnten weitgehend gerettet werden. Aber die ganze Ladeneinrichtung ist hinüber." Er schätzt den Schaden auf 25 000 Euro.

Nicht ganz so schlimm sei es in der Grimmaer Vodafone-Agentur, die er seit 2008 habe. Dafür habe der Laden in Döbeln um so mehr abbekommen. "Der Dreck ist das Schlimmste. Wir bekommen ihn einfach nicht weg", so Preußer. Er bedankt sich auf diesem Weg bei allen Helfern, die ihm zur Seite standen und stehen, vor allem seinen vier Mitarbeitern.

Nachdem "klar Schiff" gemacht ist, geht es um den Eröffnungstermin. So stehe die Klärung des Problems mit der Versicherung an. "Auch eine neue Ladeneinrichtung muss her. Ich hoffe, dass wir auf Unterstützung bauen können."

Gabi Liebegall

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Jeder kennt jemanden, der etwas Besonderes leistet. Die nette Nachbarin, die mal eben auf das Kind aufpasst, weil man schnell noch etwas besorgen muss.

31.05.2013

120 Käfer sollten am Wochenende auf den Klosterwiesen in Döbeln parken. Gestern Morgen mussten die Organisatoren das 21. Treffen absagen.

31.05.2013

Satte 121 Sachen hatte der Spitzenreiter drauf, den die neue Blitzeranlage an der Bundesstraße 169 in Neudorf "fotogafiert" hat. Für den Temposünder bedeutet das 160 Euro Strafe, drei Punkte in Flensburg und einen Monat Fahrverbot.

30.05.2013
Anzeige