Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Ostrau und Zschaitz-Ottewig bekommen Gas aus Döbeln

Stadtwerke Döbeln Ostrau und Zschaitz-Ottewig bekommen Gas aus Döbeln

Mit der Einweihung der Mess- und Übernahmestation des Gasnetzes für Ostrau und Zschaitz-Ottewig ist die Einbindung der beiden Gemeinden und ihrer Gewerbegebiete in die Versorgung abgeschlossen. Die Stadtwerke Döbeln erweitern ihr Netz auf Rekordgröße und versorgen schon über 30 000 Menschen.

Aufgedreht: Der scheidende Stadtwerke-Chef Reinhard Zerge, sein Nachfolger Gunnar Fehnle, Ostraus Bürgermeister Dirk Schilling, sein Zschaitzer Amtskollege Immo Barkawitz, CDU-Landtagsmitglied Sven Liebhauser und der Stadtwerke-Aufsichtsratschef Heiner Hellfritzsch (v.r.) weihen die neue Mess- und Übernahmestation in Jahna ein.

Quelle: Sven Bartsch

Jahna. Das Gasnetz der Stadtwerke Döbeln hat in Jahna (Gemeinde Ostrau) einen neuen nördlichsten Ausdehnungspunkt erreicht. Vielleicht sei es deshalb auch so kalt, witzelten einige der Anwesenden zur Einweihung der neuen Mess- und Übernahmestation gegenüber der Dorfkirche am Freitagvormittag. Geladen hatten dazu der scheidende Stadtwerke-Chef Reinhard Zerge und sein Nachfolger Gunnar Fehnle u.a. die Bürgermeister Dirk Schilling (Ostrau) und Immo Barkawitz (Zschaitz-Ottewig). Zerge machte deutlich, dass die neue Station weit mehr bedeute als nur das unscheinbare weiße Häuschen, welches die Messtechnik für die Gasmenge beherbergt. „Das ist das Ergebnis einer Entwicklung über 20 Jahre bei den Stadtwerken Döbeln. Unser Netz war mal etwa 4,5 mal fünf Kilometer groß. Heute liegt die Ost-West-Ausdehnung bei 25 und die Nord-Süd-Ausdehnung bei 17 Kilometern“, berichtete er.

Die neue Station, die kurz vor Weihnachten für rund 85 000 Euro fertiggestellt wurde, ist die sechste im Netz der Stadtwerke. Hier wird das Gas, das die Vorlieferanten Verbundnetz Gas und Mitnetz Gas anliefern, in Kubikmetern abgerechnet. Wenige Meter weiter steht eine kleinere Station, die den Gasdruck für das Stadtwerkenetz von Hoch- auf Mitteldruck herunterregelt.

Die Versorgung der beiden Gemeinden Zschaitz-Ottewig und Ostrau haben sich die Stadtwerke einiges kosten lassen. 1,4 Millionen Euro wurden für die Übernahme der Gas-Konzession fällig. Weitere 1,2 Millionen will das Unternehmen in die Neuerschließung des Gewerbegebiets Ostrau investieren. 4,5 Kilometer Rohrleitung und ein 510 Meter langer Hochdruck-Anschluss müssen dafür noch gebaut werden. Doch das soll sich lohnen. „Etwa ein Viertel unserer Abnehmer stammen aus Industrie und Gewerbe. Durch die Neuerschließung können wir 15 bis 20 Gigawatt-Stunden mehr pro Jahr verkaufen“, blickt Zerge voraus. Das wäre eine Steigerungsrate beim gewerblichen Absatz um etwa 50 Prozent.

Schon jetzt ist das Gasnetz der Stadtwerke Döbeln von 60 Kilometern im Jahr 1992 auf 193 Kilometer angewachsen. Sind die letzten 3,9 Kilometer in Ebersbach verlegt, die ebenfalls in diesem Jahr auf dem Plan stehen, wird es sogar 202 Kilometer lang sein. Dabei soll es aber auf Sicht auch bleiben. „Im Prinzip haben wir unsere Ausdehnung erreicht. Man muss sich irgendwo fragen, was ist machbar, was noch effizient“, sagte Zerge.

Von Sebastian Fink

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

17.08.2017 - 06:07 Uhr

Zehn Teams kämpfen im Spieljahr 2017/18 um den Meistertitel / Favorit ist die Spielgemeinschaft Burkartshain/Kühren

mehr