Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Ostrauer und Zschaitzer feiern gemeinsam Neujahrsempfang

Personen des Jahres gekürt Ostrauer und Zschaitzer feiern gemeinsam Neujahrsempfang

Staunende und fröhliche Gesichter gab es am Freitagabend zuhauf beim Neujahrsempfang der Gemeinden Ostrau und Zschaitz-Ottewig. Zum ersten Mal wurde im zum Teil schon schmuck restaurierten Ballsaal des Gasthofs Wilder Mann gefeiert. Und beide Bürgermeister zeichneten Personen, Vereine und Firmen des Jahres aus.

DAZ Ostrau Neujahrsempfang

Quelle: fink

Ostrau. 120 Gäste, tolle Stimmung und ein würdiger Rahmen – das war der Neujahrsempfang der Gemeinden Ostrau und Zschaitz-Ottewig, der am gestrigen Freitagabend erstmals im teilweise sanierten Ballsaal des Gasthofs Wilder Mann stattfand. Geschickt hatten die Mitglieder des Fördervereins um Monika Fischer den Saal so ausgeleuchtet, dass er schon beinahe an prachtvolle Zeiten vor 100 Jahren anknüpfte. Das Mehr an Platz nutzten die Gemeinden, um 30 Gäste mehr als in den Vorjahren einzuladen.

Wie im vergangenen Jahr hatten die beiden Kommunen Ehrenpreise in drei Kategorien zu vergeben – Person, Verein und Unternehmen des Jahres. Ostrau zeichnete dabei jeweils zwei Firmen und Vereine aus. Unternehmen des Jahres in Zschaitz wurde das Baugeschäft Konrad von Gemeinderätin und stellvertretender Bürgermeisterin Kerstin Konrad. „Viel aktiver als Kerstin Konrad kann man in einer Gemeinde gar nicht sein“, lobte Bürgermeister Immo Barkawitz. Ostraus Bürgermeister Dirk Schilling ehrte das Agrartechnologie-Unternehmen Agricon aus Jahna und den Holzbau Sachse aus Pulsitz, dessen Chef Mike Sachse leider wegen Krankheit fehlte.

Bei der Vereinswahl standen die Feuerwehrvereine im Mittelpunkt. Sowohl die Zschaitzer als auch die Ostrauer wählten ihren zum Verein des Jahres für deren Engagement um das gesellschaftliche Leben und die Mitfinanzierung der Wehren. In Ostrau wurde zudem der Heimatverein Schrebitz geehrt.

Bei der Zschaitzer Wahl zur Person des Jahres passte die Wahl von Gemeinderat und Fußballtrainer Ronald Göllnitz gut zur gemeinsamen Ausrichtung der Veranstaltung. Denn Göllnitz hatte sich in der Vergangenheit für die sportliche Zusammenarbeit mit dem SV Ostrau stark gemacht, die nun Früchte trägt.

Ostrau ehrte dieses Jahr auch nur eine Person des Jahres. Nachdem 2017 sogar zwei Ehepaare ausgezeichnet wurden, erhielt nun Tilo Grundmann den Preis. Der Vorarbeiter der Ostrauer Baugesellschaft glänzt mit beinahe unbegrenztem ehrenamtlichen Engagement. Er ist im Jugendclub Noschkowitz äußerst aktiv, betreibt in der Freizeit die Eichholz-Discothek, die häufig kostenlos auf Gemeindefesten spielt und hilft als Vereinsmitglied tatkräftig bei der Sanierung des Wilden Manns. „Und er reißt mit seiner guten Laune alle mit“, lobte Schilling.

Grund zur Freude hatte an diesem Abend auch der Förderverein des Wilden Manns: Die Vorsitzende Monika Fischer durfte einen Förderbescheid in fünfstelliger Höhe Euro von der Sparkasse Döbeln und der Ostdeutschen Sparkassenstiftung entgegennehmen.

Von Sebastian Fink

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
Döbeln in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Mittelsachsen

Fläche: 91,64 km²

Einwohner: 24.157 Einwohner (Dezember 2016)

Bevölkerungsdichte: 264 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04720

Ortsvorwahlen: 03431

Stadtverwaltung: Obermarkt 1, 04720 Döbeln

Ein Spaziergang durch die Region Döbeln
  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

14.01.2018 - 15:19 Uhr

Mit dem Turniersieg in der Tasche gehen die Grimmaer nun in die Vorbereitung auf die Rückrunde der Sachsenliga. 

mehr