Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Ottewiger Bibliothek öffnet erst im Frühjahr
Region Döbeln Ottewiger Bibliothek öffnet erst im Frühjahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:00 28.11.2016
Ute Friedrich ist zwar traurig, dass die Eröffnung der Ottewiger Bibliothek nicht mehr in diesem Jahr gefeiert werden kann, freut sich aber auch über die schönen neuen Möbel. Quelle: Sven Bartsch (Archiv)
Anzeige
Ottewig

Eigentlich wollte die Ottewiger Bibliothekarin Ute Friedrich in der Adventszeit die Wiedereröffnung der Bibliothek im Ottewiger Gut feiern. Daraus wird nun nichts – die Möbel sind noch nicht alle da. „Sie sollten eigentlich in der Woche vor Weihnachten kommen , dann wurde die Lieferung auf zwischen den Jahren verschoben. Und ob das dann wirklich kommt, wo viele Firmen Betriebsruhe haben, ist fraglich“, sagte Friedrich der DAZ. Im Januar sollen die fehlenden Möbel dann da sein und aufgebaut werden können. Weil Ute Friedrich im selben Monat noch einen Klinikaufenthalt wegen ihrer Handprobleme vor sich hat, könnte es sein, dass die Eröffnung erst im Februar nachgeholt werden kann.

Dem schönen Ambiente der Adventszeit für die Leser trauere sie dabei schon etwas nach. „Es wäre schön gewesen für die Leser, hätte schön in die Zeit gepasst. Zu Weihnachten nimmt man auch eher mal noch ein Buch in die Hand oder spielt ein Spiel.“ Doch Ute Friedrich sieht auch die positiven Seiten der späteren Eröffnung. „Man jetzt im Advent sowieso Stress mit allem. Da kann man im Frühjahr alles mit noch einem Stück mehr Ruhe herangehen“, meinte sie.

Zudem darf sie sich auf all ihre gewünschten Möbel wie einen großen runden Spiel- und Lesetisch und Regale für Kinder und Erwachsene freuen, die zum Großteil nagelneu gekauft werden. „Was mich riesig freut, ist, dass nicht von jedem im Dorf ein Schrank drin steht“, sagte Friedrich scherzhaft. „Wir wollten kein Sammelsurium draus machen“, ergänzte Bürgermeister Immo Barkawitz auf DAZ-Anfrage. „Ein paar Möbel sind schon da, da werden wir auch schon etwas aufbauen“, erklärte der Bürgermeister.

Rund 1500 Euro hat die Gemeinde investiert, die aber noch auf der Suche nach Sponsoren für die Einrichtung ist. Barkwitz wolle unter den umliegenden Unternehmern noch „den ein oder anderen ansprechen“, ob sich in dieser Frage etwas machen lässt.

Derweil sind die Arbeiten im Bibliotheksraum selbst fast abgeschlossen. Die Maler sind bereits fertig, gestern rückten die Fußbodenbauer an. Sind die fertig, werden die Heizkörper installiert. Danach können die Möbel eingebaut werden. Draußen vor dem Fenster soll noch der Wildwuchs zurückgeschnitten werden, damit mehr Licht einfällt, wenn im Frühjahr die ersten Leser vorbeikommen.

Von Sebastian Fink

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Fast 70 Gramm Crystal wollten zwei junge Damen in Tschechien kaufen. Mit einem geliehenen Auto fuhren sie ins Nachbarland. Den Wagen setzten sie an einem Poller an, woran dessen Achse zerbrach. Drogen brachten sie auch nicht mit, weil man sie offenbar abgezogen hatte. Eine Teilnehmerin dieser „Kaffeefahrt“ sitzt bereits im Knast, die andere schrammte daran vorbei.

Ein 37-Jähriger hat am Samstagabend auf der A 14 Richtung Dresden mehrere kleine Unfälle gebaut, bevor er am Standstreifen zum Stehen kam. Die Polizei stellte 4,4 Promille und Amphetamine im Blut fest.  

28.11.2016

Nach drei Wochen Bauzeit ist das neue Staubecken am Pommlitzgrund in Döbeln schon fast fertig. Zwei Jahre kämpfte die Stadtverwaltung darum, das Staubecken, oberhalb der Ziegelstraße endlich bauen zu können. Es soll bei starken Regenfällen das Wasser von den Feldern abbremsen, um Ziegelstraße- und Dresdner-Straße vor Überflutung zu schützen.

28.11.2016
Anzeige