Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Party auf dem Sonnenhof
Region Döbeln Party auf dem Sonnenhof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:22 02.07.2017
Volles Haus beziehungsweise voller Hof in Ossig zum Sommernachtsball auf dem Sonnenhof. Quelle: Gerhard Dörner
Anzeige
Ossig

Der erste Wurf ist gelungen, der Sonnenhof Ossig empfiehlt sich als Veranstaltungsort für den Sommernachtsball mit den Hasslauer Karnevalisten - auch wenn es zeitweise wie aus Kannen schüttete. Getanzt wurde zunächst im Innenhof, also unter freiem Himmel.

Erstmals luden die Organisatoren zum Sommernachtsball in den Sonnenhof von Ossig ein. Es wurde eine lange Nacht. Torsten Stiegler begrüßte als FDJ-Sekretär den Stargast Elvis Presley alias Oliver Rühle. Thomas Helm ließ als Marilyn Monroe standesgemäß überm Gebläse den Rock wehen.

Für den Fall, dass es von oben dicke kommt, hatten die Karnevalisten sogar Regencapes im Angebot für jene, die nicht selber vorgesorgt und zum Beispiel Schirme im Gepäck hatten. Bis etwa um Mitternacht wurde draußen gefeiert. Dann blieb DJ Olli, Oliver Rühle, mit den Hartgesottenen weiter draußen, während DJ Traudl, Peter Trautmann, mit einer zweiten Gruppe von Sommernachtsgästen in den Saal zog.

„Es war eine Neptuntaufe“, oder „der erste Sommernachtsball in Ossig war Weltklasse“, lauten die Stimmen zur Party. Auch Faschingsprinzessin Madlen Helm vom KCH schätzt ein: „Es war eine rundum gelungene Sache.“ Tanznummern, eine 50er Jahre Modenschau, Oliver Rühle als Elvis Presley und Thomas Helm als Marilyn Monroe machten das Programm perfekt.

Von Steffi Robak

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es war einer der Höhepunkte des Roßweiner Schulfestes 2015 – und ein überraschender dazu: Der Moment als Stadtrat und Heizungsbaumeister Steffen Thiele seiner Michaela Flacke einen Heiratsantrag machte. Und das nicht irgendwo, sondern mitten auf der großen Bühne auf dem Marktplatz. Zwei Jahre danach geht die Geschichte nun in die Fortsetzung: Mit der Hochzeit.

02.07.2017

Sein neues Projekt hat (ausnahmsweise) mal nichts mit Napoleon zu tun: Albrecht Bergmann hat es eine historische Fahne des „königlich sächsischen Militärvereins Waldheim“ angetan. Sie ist ein einmaliges Zeitzeugnis aus Stoff, das leider in einem nicht mehr vorzeigbaren Zustand ist.

Döbeln Mike Bitterlich bekommt nach Arbeitsunfall und fast vier Jahren Prozess Rente und Schwerbehindertenausweis zugesprochen - Zschepplitzer erkämpft sein Recht

Fast vier Jahre hat es gedauert, jetzt ist dem Zschepplitzer Mike Bitterlich vom Sozialgericht Chemnitz sein Recht zugesprochen worden: Nach einem Arbeitsunfall wollte die Unfallversicherung aufgrund eines fehlerhaften Gutachtens nicht mehr zahlen. Nach unzähligen Gegengutachten kann er nun aufatmen.

30.06.2017
Anzeige