Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Partymeile auf dem Obermarkt
Region Döbeln Partymeile auf dem Obermarkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 17.06.2015
Anzeige

[gallery:600-44882644P-1]

Das erste Döbelner Kulturfrühstück Open Air auf dem Obermarkt kann guten Gewissens als voller Erfolg gewertet werden. "Wir haben den toten Sonntag belebt und fühlen, dass es von dieser Veranstaltung eine Fortsetzung geben sollte", meint Holger Jentzsch vom Döbelner Bund der Selbstständigen. In Zusammenarbeit mit dem Stadtwerbering, dem Döbelner Theater und dem Förderverein des Theaters wurde das Frühstück initiiert.

"Das Theater soll in die Stadt kommen. Wir verbinden Kultur und Kulinarik", erklärt Grit Neumann vom Stadtwerbering. "Dafür haben alle Beteiligten bis heute Morgen Kuchen gebacken und Brötchen geschmiert." Um Kulturschaffende und Bürger näher zusammenzubringen, wurde der Stadtfestsonntag belebt. Mit Chor- und Soloeinlagen sowie Gesprächsrunden stellte sich das Theater den frühstückenden Bürgern vor.

Nach und nach setzen gen Mittag die ersten Schlagerklänge ein. Die Fahrgeschäfte öffnen, der Würstchengrill wird angeschmissen und das erste Bier gezapft. Dann beginnt das Programm auf den Bühnen. Von Blasmusik bis Rock'n'Roll, mit Feuershow und Tanzeinlagen ist nicht nur auf dem Obermarkt, sondern auch am Stiefelbrunnnen und auf dem Niedermarkt einiges los.

Am Sonnabend wurde das bunte Treiben gegen Nachmittag durch heftigen Regen und Gewitter auf die Probe gestellt. Die Stadtfestbesucher blieben jedoch standhaft, versteckten sich kurz unter Schirmen und Dächern, bis der Regen weniger wurde. Bis in die späte Nacht ging die Döbelner Sommernachtsparty auf dem Obermarkt weiter. Mit "BiBa und den Butzemännern", "Schmidts Hit Disko" und "Fire and Arts" wurden dem Feiervolk kräftig eingeheizt.

Auch die Stadtwerke veranstalteten auf ihrem Gelände das traditionelle Kinder- und Familienfest. Spiel, Sport und Spaß gab es an zahlreichen Ständen. Beim Angeln, Bogenschießen, Hockeyspielen, auf Hüpfburgen, einer Bastelstraße und einer Keks-Back-Station sowie einer Wasserrutschfolie schlugen Kinderherzen höher.

Auf dem Niedermarkt veranstaltete die DAK am Sonntagnachmittag den diesjährigen Städtewettkampf. Zwei Minuten lang konnten Kinder wie Erwachsene kräftig in die Pedalen treten, um für die Stadt Kilometer zu machen. "60 Teilnehmer radeln für die Stadt - am Ende gibt es einen sachsenweiten Städtevergleich", erklärt Christian Baier von der DAK-Geschäftsstelle in Döbeln. "Außerdem wird die fitteste Familie der Stadt gekürt." Denn darum geht es: Kinder und Erwachsene ansprechen und die Gesundheit und Fitness anspornen. Am Ende erradelten die Döbelner 75,5 Kilometer. 56 Erwachsene und 13 Kinder nahmen insgesamt teil.

Oberbürgermeister Hans-Joachim Egerer zeigte sich am Sonntag zufrieden mit dem Fest: "Ich freue mich besonders für die Organisatoren. Das Stadtfest 2015 war trotz des Regens ein voller Erfolg."

Kasel, Beatrice

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Aktivitäten des Stadtverbandes erwiesen sich durch magere 19,7 Prozent für den CDU-Kandidaten als wählerfernes, realitätsfremdes Streben nach personalpolitischer Richtlinienkompetenz für die Stadtspitze.

14.06.2015

Seit Mai ist sie nun bereits dabei, in Schulen und Kindereinrichtungen das Projekt bekannt zu machen. Erste Gäste aus der Grundschule von Leisnig waren schon zu Gast.

15.06.2015

DAZ fragte nach, wie er das sieht.Angesprochen auf seinen Parteiaustritt sagt Herbst: "Was auch immer unautorisierte Menschen in die Welt setzen - ich lasse mich nicht gängeln, wann ich welche Entscheidung der zuständigen Stelle übermittle.

15.06.2015
Anzeige