Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Bewegender Klang in stiller Zeit
Region Döbeln Bewegender Klang in stiller Zeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:22 30.03.2018
Mit sparsamem Dirigat leitet Professor Ludwig Güttler das Passionskonzert in der Polditzer Kirche. Quelle: Sven Bartsch
Anzeige
Polditz

Sie ist eine stille Zeit, die Passionszeit. „Musik bringt zum Klingen, wofür uns die Worte fehlen“, begrüßt Pfarrer Raphael Schindler die etwa 300 Gäste in der Kirche Altleisnig zu Polditz, und: Letztlich sei die Passionsmusik für Christen eine Form, den Kreuzweg nachzugehen. Zu Professor Ludwig Güttlers Auswahl der Stücke lesen Sie hier mehr.

Bitte kein Applaus zu Passionsmusik

Etwa 300 Zuhörer taten das am Dienstag, beim Passionskonzert unter Leitung von Professor Ludwig Güttler. So gern das Publikum den Mitwirkenden des Solisten-Ensembles Virtuosi Saxoniae sowie den Gesangssolistinnen applaudiert hätte – der prominente Dirigent bat unter Verweis auf den Anlass des Konzertes darum, davon abzusehen.

Glockenklang für den Heimweg

Neben den verabschiedenden Worten des Pfarrers sollte lediglich der Klang der Kirchenglocken die Besucher auf dem Heimweg und in das bevorstehende Osterwochenende begleiten. Der große Innenraum des Polditzer Gotteshauses hielt gegenüber den Zuhörenden, was sich zuvor bereits Professor Güttler davon versprochen hatte.

Symbiotisch verschmelzende Musik

Die Akustik bietet hervorragende Bedingungen dafür, die Musik des Solistenensembles mit den Gesangsstimmen von Romy Petrick, Sopran, und Stephanie Atanasov, Alt, symbiotisch miteinander verschmelzen zu lassen. Die Duett-Passagen des „Stabat Mater“ von Giovanni Battista Pergolesi, Höhepunkt des Konzertes, brachten das äußerst eindrucksvoll zur Geltung.

Güttler 2018 noch zweimal in Polditz

Professor Ludwig Güttler wird dieses Jahr noch zweimal in Polditz auftreten, dann auch mit Trompete. Am 7. September gibt er ein Konzert mit dem 1976 auf seine Anregung hin gegründeten Leipziger Bachkollegium. Zur ersten Polditzer Bläserweihnacht spielt am 29. Dezember das Blechbläserensemble Ludwig Güttler.

Von Steffi Robak

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Immer am Mittwoch vor Gründonnerstag schreitet der Verein Jugend aktiv Harthe zur Tat: Seit 2011 verbreitet er zusammen mit den Kindern aus den Kindertagesstätten „Osterglanz für Hartha“. Der Stadtpark erhält so kurz vor den Feiertagen noch ein paar Farbtupfer. Für die jungen Helfer ist das ein großer Spaß, bei dem sie dem Osterhasen ganz nah kommen können.

31.03.2018

Der Ärztliche Direktor des Fachkrankenhauses Bethanien in Hochweitzschen, Dr. Rudolf Lehle, ist am Dienstag nach mehr als 23 Jahren Dienstzeit verabschiedet worden. Der 61-Jährige habe sich dem von der Klinikleitung angestrebten Generationenwechsel gebeugt und wolle sich anderen Aufgaben zuwenden. Der Nachfolger wurde gleich mit vorgestellt.

30.03.2018

Von den 50 Laub- und Nadelbäumen im kleinen Wäldchen hinter der Lärmschutzwand am Kreisverkehr in Döbeln-Ost sind 40 in einer Blitzaktion umgesägt worden. Die Anwohner sind stocksauer. Denn im Planfeststellungsbeschluss zum Bau des neuen Autobahnzubringers war ihnen schriftlich etwas anderes zugesichert worden.

27.03.2018
Anzeige