Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Paul Wanzek kommt in Leisnig mit Feuerwerk zur Welt
Region Döbeln Paul Wanzek kommt in Leisnig mit Feuerwerk zur Welt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:57 04.01.2016
Die glücklichen Eltern André (33) und Nadine Wanzek (25) mit ihrem Neujahrsbaby Paul André und der Schwester Charlene Ritter (v.l.) in der Heliosklinik Leisnig. Quelle: Sven Bartsch
Anzeige
Leisnig

Für die glücklichen Eltern Nadine und André Wanzek aus Döbeln bedeutete das, diesmal vom Silvesterfeuerwerk so gut wie gar nichts mitbekommen zu haben. Mussten sie sich doch ganz und gar darauf konzentrieren, das kleine süße Kind auf die Welt zu bringen. Es ist übrigens der erste Nachwuchs der Wanzeks – und dann gleich mit einem so besonderen Geburtstag!

Wer das in nächster Zeit nachmachen möchte – auch wenn es mit dem Termin nicht ganz genau klappen wird: die Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe des Helios Krankenhauses Leisnig bietet auch im neuen Jahr jeden ersten Mittwoch im Monat einen Informationsabend für werdende Eltern an. Dabei lernen diese das Team der Geburts- und Kinderstation näher kennen. Das Ärzteteam und die Hebammen beantworten alle Fragen und stellen gleichzeitig die Kreißsäle, die Wochenbettstation und die Kinder- und Jugendabteilung während einer Besichtigung vor. Am Mittwoch um 18 Uhr ist es wieder so weit. Treffpunkt: die Rezeption des Haupteingangs im Haus A.

obü

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ganz so ruhig wie es den meisten Einwohnern des Altkreises Döbeln erschien, ging der Jahreswechsel dann doch nicht über die Bühne. Den heftigsten Zwischenfall gab es in Leisnig, wo gleich mehrere Personen verletzt wurden.

04.01.2016

Im Abfallkalender des Landkreises Mittelsachsen für 2016 ist ein Fehler aufgetreten (Seite 44). Die Touren für die Entsorgung des Restabfalls (RA) sind für den Bereich Ostrau nicht wie im Vorjahr gesondert aufgeführt worden, sondern mit den Ortsteilen Gallschütz, Auerschütz, Delmschütz und Schmorren zusammen erfasst worden.

04.01.2016
Döbeln Jahres-Interview mit Immo Barkawitz - „Zschaitz-Ottewig braucht keinen Imagefilm“

Der Zschaitz-Ottewiger Bürgermeister Immo Barkawitz fordert die Bundesregierung auf, Maßnahmen zu treffen, um den Flüchtlingsstrom einzudämmen. Für die Gemeinde sieht er 2016 vor allem die Behebung der Hochwasserschäden aus dem Jahr 2013 und die Verbesserung der Verkehrsinfrastruktur als Herausforderungen.

30.12.2015
Anzeige