Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Perle an die Autobahn – Waldheim will werben und darf nicht

Zu wenig Touristen Perle an die Autobahn – Waldheim will werben und darf nicht

Nicht Flöha, nicht Mittweida und Frankenberg schon gar nicht – Waldheim gilt als Perle des Zschopautals und davon sollen touristische Hinweistafeln an der Autobahn künden. Allerdings müssten dazu pro Jahr 25 000 Gäste in der Stadt übernachten, damit sie als touristisch bedeutsam gilt.

Waldheim, die Perle des Zschopautals, will an der Autobahn auf sich aufmerksam machen. Allerdings fehlen derzeit noch die Touristenströme, um die braunen Tafeln aufstellen zu dürfen.

Quelle: Sven Bartsch

Waldheim. „Perle des Zschopautals“ – das könnte auf Schildern stehen, die die Kraftfahrer an der Autobahn grüßen und auf Waldheim als touristisches Ziel hinweisen. So wie die braunen Tafeln das bereits für Döbeln tun, mit den Motiven Pferdebahn, Riesenstiefel und Rathaus. Die Lommatzscher Pflege hat solche Schilder, die Burg Kriebstein ebenso und auch das Burgen- und Heideland.

Warum also nicht auch Waldheim, findet die Arbeitsgruppe Tourismusentwicklung der Zschopaustadt. Die Idee gab es bereits 2011. CDU-Stadträtin Kathrin Schneider hatte bei der Stadtverwaltung angefragt, was daraus geworden ist. „2011 wurden die Schilder nicht beantragt, diese müssen neu beantragt werden“, sagte Bürgermeister Steffen Ernst (FDP) zur jüngsten Stadtratssitzung. Vor drei Jahren hatte der damalige sächsische Verkehrsminister Sven Morlock (FDP) die Bestimmungen gelockert, die das Aufstellen solcher touristischer Hinweistafeln an Autobahnen regeln. Zwischen zwei Anschlussstellen können bis zu vier solcher Tafeln stehen. Es gilt jedoch ein Mindestabstand von 250 Metern. Aber es gibt eine Hürde. Und die heißt „Übernachtungszahlen“. Damit eine Stadt oder Gemeinde ein solches touristisches Schmäckerchen ist, das an der Autobahn beworben gehört, muss die jeweilige Kommune viele Gäste haben. „Wir brauchen mindestens 25 000 Übernachtungen“, sagt Bürgermeister Ernst, der sich bereits mit dem Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) in Verbindung gesetzt hat. „Die Richtlinie für touristische Hinweisschilder regelt, dass ein Ort mindestens 25 000  Übernachtungen oder 10 000 Besucher pro Jahr haben muss, um eine solche Tafel aufstellen zu dürfen“, erläutert Nicole Wernicke, Sachbearbeiterin im Lasuv, die Rechtslage.

Von beiden Zahlen ist Waldheim deutlich entfernt. Stadträtin Kathrin Schneider, ebenfalls in der Arbeitsgruppe Tourismusentwicklung engagiert, schätzt die jährlichen Übernachtungszahlen auf etwa 20 000. „Auf 10 000 Tagestouristen zu kommen, wird wahrscheinlich noch schwieriger, als auf 25 000 Übernachtungen. Auf den ersten Blick klingt das besser, als es eigentlich ist“, sagt sie.

Und kündigt an, weiter für die Schilder zu kämpfen. Noch nicht ganz klar ist, was auf diesen Tafeln stehen soll. Nahe läge ein Motiv mit dem in Waldheim geborenen Bildhauer Georg Kolbe, dessen Enkelin der Stadt viele Plastiken ihres berühmten Großvaters hinterlassen hat. Für diese baut die Stadt gerade das als „Napoleonhaus“ bekannte Gebäude am Niedermarkt zum Stadt- und Museumshaus aus. „Die Kolbe-Euphorie ist vielleicht schon vorbei. Ich finde Perle des Zschopautals schöner“, sagt Kathrin Schneider.

Von Dirk Wurzel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

Die Redaktion der Döbelner Allgemeinen Zeitung (DAZ) ist jetzt noch mobiler unterwegs: Mit dem DAZ-Reporterauto fährt täglich ein Kollege im rollenden Büro durch den Altkreis Döbeln. Mit dem Reporter-Mobil rückt die Redaktion noch näher an ihre Leser heran - und kann von überall aus schnell und aktuell berichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr