Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Plan für den Pestalozzi-Schulhof wird überarbeitet

Gestaltungskonzept Plan für den Pestalozzi-Schulhof wird überarbeitet

Mal wieder steht zur Debatte, wie es konkret mit dem Pestalozzi-Schulhof in Hartha weitergehen soll. Dazu gab es nun ein erstes Treffen, zu dem alle Parteien mit ihren Vorstellungen an einen Tisch kamen. Mit dabei waren unter anderem der Bauamtsleiter, Schulleiter, Lehrer und Förderverein.

Eric, Maxi und Bruno (v.l.) an den alten Fahrradständern auf dem Pestalozzi-Schulhof. Der Förderverein kann sich eine neue Anlage vorstellen.

Quelle: Sven Bartsch

Hartha. Mal wieder steht zur Debatte, wie es konkret mit dem Pestalozzi-Schulhof in Hartha weitergehen soll. Dazu gab es nun ein erstes Treffen, zu dem alle Parteien mit ihren Vorstellungen an einen Tisch kamen. Mit dabei: Bauamtsleiter Ronald Fischer als Vertreter der Stadtverwaltung, Grundschulleiter Wilfried Trumpold, Oberschulleiterin Kerstin Wilde, die beiden Lehrer Andreas Foth und Bärbel Wagner sowie Silke Weise in ihrer Funktion als Fördervereinsvorsitzende und Ronny Walter. „Dort wurde der Plan der Stadtverwaltung für den Schulhof vorgestellt. Parallel dazu haben wir auch gemeinsam mit den Lehrern und Schülern einen eigenen Plan aufgestellt und den präsentiert“, erklärt Silke Weise. „Das haben wir uns zusammen angeschaut und die verglichen. Daraus werden jetzt neue Ergebnisse erarbeitet, die dann auch im Stadtrat vorgestellt werden sollen, wenn alles soweit ist.“ Wenn es nach Ronald Fischer geht, wird das noch in diesem Jahr passieren. Um die Vorbereitung der endgültigen Version kümmert sich das Harthaer Planungsbüro Reichenbach.

„Im Groben ist der Gestaltungsplan unverändert. Die Einzelheiten befinden sich jedoch noch intern und auch mit der an der Schule entstandenen Arbeitsgruppe in der Diskussion“, so der Bauamtsleiter. Wie Fischer offenbart, sollen alle bestehenden Sportflächen auch in Zukunft erhalten bleiben. Auch an deren Standort soll sich nichts ändern. „Am Basketballplatz sollen auch Voraussetzungen für andere sportliche Tätigkeiten geschaffen werden.“ Insgesamt werde darüber nachgedacht, wie man dem Hof eine angenehmere Gestaltung geben könne. Außerdem ist nach wie vor eine Begradigung der Fläche angedacht, damit unter anderem der Bolzplatz nicht mehr abschüssig verläuft. Fördervereinschefin Silke Weise bringt andere Fahrradständer ins Spiel, die man zusätzlich überdachen könne. Deren Finanzierung durch den Förderverein wäre möglich, aber am Ende bilde immer noch der Plan die Grundlage.

„Wir wollen erstmal, was die Schulhofgestaltung betrifft, einen Grund reinkriegen und dann richtig loslegen“, meint Ronald Fischer. Was genau „loslegen“ bedeutet, muss sich jedoch erst noch zeigen. „Es gab bis jetzt viele kleinere Spendenaktionen, die bisher etwas unkoordiniert verliefen. Mit dem Plan kann man die dann zielgerichteter angehen“, schätzt der Bauamtsleiter. „Bei größeren Vorhaben müssen wir dann schauen, ob wir Fördermittel bekommen oder auch in die Eigenfinanzierung gehen.“ Ziel sei für Fischer ganz klar die vollständige Umsetzung des Schulhofplanes. „Auch in kleinen Schritten, wenn es not tut.“

Von André Pitz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr