Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Planschen statt Kicken im Harthaer Sunshine – Ausflüge geplant
Region Döbeln Planschen statt Kicken im Harthaer Sunshine – Ausflüge geplant
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:06 26.07.2016
Gegen die Hitze half nur das kühle Nass. Quelle: André Pitz
Anzeige
Hartha

Nicht umsonst gab der Deutsche Wetterdienst am Montag eine amtliche Warnung vor Hitze heraus. Bei fast 30 Grad im Schatten zog Manja Hübner die Reißleine und ließ Fuß- und Volleyball ausfallen. „Wegen der Hitze haben wir heute besser darauf verzichtet“, erklärte die Leiterin des Sunshine. Für Abkühlung sorgten im Gegenzug zwei Planschbecken. Am Ende steht die Gesundheit der Kinder an oberster Stelle. Spaß hatten die Kleinen trotzdem. Entweder schlüpften sie fix in ihre Badeklamotten, schnappten sich ein Buch und lümmelten auf dem Sofa oder lieferten sich spannende Partien am Tischkicker. Eine Handvoll sei fast immer da. „Einen festen Stamm haben wir nur leider durch die problematischen Öffnungszeiten nicht mehr“, hält Hübner ernüchtert fest. Das ist dem Umstand geschuldet, dass sich sowohl Hort als auch Jugendtreff da Objekt teilen müssen. „Seit Anfang der Ferien waren auch die Kinder der in Hartha lebenden Flüchtlingsfamilien oft bei uns, um Volleyball zu spielen“, freut sich die Leiterin des Sunshine. Es gäbe auch einige ehemalige Hortkinder, die immer wieder herkommen, um ihre alten Freunde zu treffen. Mit dem Hort arbeite man ohnehin gut zusammen, meint Manja Hübner. Die während der Ferienzeit geplanten Ausflüge sind auch für Hortkinder offen. Am Mittwoch soll es vom Sunshine aus ins Spieleparadies nach Siebenlehn gehen (Treffen 9.30 Uhr, Eintritt 2 Euro, Fahrtkosten 6,60 Euro), am Donnerstag zum Bowling ins Döbelner WelWel (Treffen 8,30 Uhr, Bowling 5 Euro, Fahrtkosten 4,40 Euro). Im Optimalfall sollten Eltern ihre Kinder bereits eine Woche im Voraus angemeldet haben, doch bei überschaubarer Teilnehmerzahl seien Kurzentschlossene auch kein Problem.

Zum Sommerferienabschluss am Sonntag, den 5. August, plant Manja Hübner etwas, was jedes Kind sofort aufhorchen lässt – ein „ungesunder Tag“. „Das heißt, wir bewegen uns mal nicht, machen keinen Sport, essen Süßigkeiten, spielen Nintendo und schauen Fernsehen – eben alles, was man sonst vielleicht nicht unbedingt als pädagogisch wertvoll ansieht“, scherzt die Leiterin des Sunshine. „Die Kinder sollen auch mal einen Tag faulenzen.“

Von André Pitz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zum 1. August ändern sich im Verkehrsverbund Mittelsachsen (VMS) die Tarife für Bus- und Bahnfahrten im Verbandsgebiet. Die Einzelfahrten werden teurer, dafür fahren Senioren billiger mit Bahn und Bus.

25.07.2016

Die DAZ begeht am 1. August ihren 25. Geburtstag. Für die Redaktion ist das Anlass, in den nächsten Wochen in loser Folge auf besondere Ereignisse, Orte und Menschen dieser Zeit zurückzublicken. Heute im Fokus: Manfed Kolbe, der bei den freien Wahlen 1990 als Abgeordneter für die Döbelner Region in den Bundestag zog.

02.08.2016

Durch unbekannte Täter wurde am Freitag in einem Döbelner Einkaufsmarkt die Leichtfertigkeit einer Kundin zum Diebstahl einer Geldbörse genutzt. Den entstandenen Schaden gaben Beamten mit circa 400 Euro an.

25.07.2016
Anzeige