Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Plattenvertrag und Werbespot: Leisniger DJ dreht auf
Region Döbeln Plattenvertrag und Werbespot: Leisniger DJ dreht auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 01.10.2016
Für den 24-jährigen Michèl Krause geht es derzeit steil bergauf – inklusive Plattenvertrag. Quelle: Privat
Anzeige
Leisnig

Er hat auf volles Risiko gesetzt und wird jetzt dafür belohnt: Der Leisniger Michèl Krause alias „AirDice“ hat seine Leidenschaft zum Beruf gemacht, gab dafür seinen sicheren Job auf. Jetzt hat er den Kopf endlich frei, kann sich voll und ganz in sein Dasein als DJ stürzen. Und das tut er. Mit ganzem Herzen.

In den letzten Jahren legte der Leisniger deutschlandweit auf, besuchte Festivals und gewann mehr und mehr an Popularität. Dieses Jahr ging es für den 24-Jährigen komplett durch die Decke. Das Hamburger Label „Kontor Records“ wurde auf ihn aufmerksam, nahm seine aktuelle Single „Your Firefly“ – die er in Zusammenarbeit mit Ben Cocks aufnahm – direkt unter Vertrag. „Das ist natürlich ein Hammer“, sagt Michèl Krause, der für die Zusammenarbeit extra nach Hamburg reiste, um alles unter Dach und Fach zu bringen. Bisher vermarktete sich der Leisniger selbst, bekam lediglich von der Booking-Firma „Globalstage“ Unterstützung bei der Organisation seiner Live-Auftritte.

Erste deutliche Erfolge brachte die Kooperation mit dem Hamburger Plattenlabel auch schon ein. Seine Single läuft aktuell in einem Werbesport für einen Musik-Stream-Dienst im Fernsehen hoch und runter. Zusätzlich findet sich sein Track auf einem der großen Sampler, die „Kontor Records“ regelmäßig rausbringt. Das bedeutet mehr Aufmerksamkeit, größere Reichweite. Beides kann Michel Krause gut gebrauchen. Denn er will jetzt in die Vollen gehen und alles auf eine Karte setzen. „Musik ist kurzlebig. Deswegen will ich so viel wie möglich mitnehmen und erleben“, betont der Leisniger. Auch wenn der 24-Jährige deutschlandweit viel unterwegs ist, in seiner Heimatregion legt er nach wie vor am liebsten auf. Nicht nur deswegen hat er vor einiger Zeit seine eigene Veranstaltungsreihe „AirDice with Friends“ ins Leben gerufen. Gemeinsam mit anderen bekannten Künstlern füllt er die Hallen der Region. Das nächste Mal am 17. Dezember. Dann ruft er seine Fangemeinde ins Döbelner WelWel ein. Auf die Bühne bringt er niemand geringeren als die Thüringer DJs „Gestört aber Geil“, die aus den Charts derzeit nicht mehr wegzudenken sind.

Und weil Stillstand für Michèl Krause unter gar keinen Umständen eine Option ist, arbeit der DJ seit geraumer Zeit mit Döbelnerin Nicole Streuber zusammen. „Wir produzieren gemeinsam einen Song: Ich mixe die Musik, Nicole sing dazu“, erklärt der Leisniger. Dafür stehen die beiden auch gemeinsam auf der Bühne – inklusive Live-Gesang. Nicole Streuber tritt als „Nicole S.“ in Erscheinung und sang vorher in einer Band. Weil beide befreundet sind, kam die Zusammenarbeit ziemlich schnell zustande – der Rest ist Geschichte. Zwei Singles haben sie schon auf den Markt gebracht, eine dritte („Discokugel“) steht in den Startlöchern. Genauso wie „Share this“, Krauses neustes Schmuckstück, das am 7. Oktober rauskommt.

Dass er sich mittlerweile zu hundert Prozent auf seine Musik konzentrieren kann, ermöglicht dem Leisniger ein effektiveres Arbeiten. „Ich kann mich jetzt viel mehr um meinen Auftritt in den sozialen Netzwerken kümmern und habe den Kopf frei, um kreativ zu sein“, sagt er. Kreativ zu sein, das schuldet er nicht nur sich selbst sondern auch seinen Anhängern. Der Blick in die Massen, wenn er hinter seinem DJ-Pult steht, lässt sein Herz immer noch höher schlagen. Die Hände in der Luft, Schweißperlen auf der Stirn und mit allen Sinnen ganz im Moment. So kennt man AirDice.

Von Stephanie Helm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Aus dem Hochwasser der Mulde wurde 2002 die Leisniger Benefizgala aus der Taufe gehoben. Bis heute wirbt die Veranstaltung in kommunaler Regie Mittel ein für soziale Projekte. Für den 22. Oktober wird dazu erneut in die St.-Matthäi-Kirche eingeladen. 80 000 Euro an Erlösen konnten im Laufe der Jahre an die jeweils zuvor bestimmten Projekte ausgereicht werden.

28.09.2016

Zwei Freiwillige wollen in Hartha die Mitarbeiter des Bauhofs bei der Kontrolle der Spielplätze unterstützen. Vor dem Start des Projekts gilt es jedoch, entsprechende Verträge zu unterschreiben. Aktuell lässt die Stadt letzte Details der Dokumente durch die Rechtsaufsicht abgleichen.

28.09.2016

Für einen Tag zugeschüttet wurde am Dienstag der Flutgraben der Mulde in Döbeln hinter der Franz-Mehring-Straße Auf den 400 Tonnen aufgeschüttetem Baumaterial wechselte das 135 Tonnen schwere Bohrgerät das Ufer. Die Bohrungen für die Betonpfahlgründungen gehen nun dem anderen Ufer zwischen Niederbrücke und Brücke Straße des Friedens weiter.

28.09.2016
Anzeige