Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Platz bei der Fisch-Christel wird grüne Oase
Region Döbeln Platz bei der Fisch-Christel wird grüne Oase
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Seit Jahrzehnten klafft diese Baulücke am Waldheimer Niedermarkt. Nun lässt die Stadt den Platz bei der Fisch-Christel zur grünen Oase umbauen. Quelle: Sven Bartsch
Anzeige
Waldheim

Schon ewig ist es her, dass das Haus am Niedermarkt 18 in Waldheim aus dem Stadtbild verschwand. Nun nimmt sich die Stadt die freigewordene Fläche vor und gestaltet sie zu einer grünen Oase und Ruhezone um. Manchem mag der Anblick des Schotterhaufens schon lieb und teuer geworden sein, aber mit dem Umbau verschwindet auch der blaue Knack.

„Der Platz bei der Fisch-Christel ist die letzte Ecke in diesem Bereich, die schön zu machen ist“, sagte Christian Voigt vom Tiefbauamt, als er das Vorhaben im Technischen Ausschuss des Stadtrates anhand eines Lageplanes vorstellte. Schon mehrfach hatte sich die Verwaltung Gedanken über die endgültige Gestaltung des Platzes bei der Fisch-Christel gemacht und im vergangenen Jahr dazu schon mal Pläne vorgestellt. Nur geworden ist es bisher nichts.

Nun machte der Technische Ausschuss aber Nägel mit Köpfen und beschloss mit acht Ja-Stimmen und einer Gegenstimme, den Auftrag zu vergeben. Die Döbelner Firma STI-Bau wird demnach bald loslegen, und die Baulücke umbauen. Das kostet rund 32 600 Euro. „Wir planen eine Rundbank um einen Baum. Als Gehölze sind Zierkirschen- und Zierapfelbäume geplant. Diese werden nicht so groß“, sagte Christian Voigt. Niedrige Wuchshöhen kommen der Stadt beim Pflegeaufwand und ihrer Pflicht entgegen, die Verkehrssicherheit zu gewährleisten.

Es könnte Mitte der 1990er-Jahre gewesen sein, als die Abrissbagger das Wohnhaus aus dem Stadtbild tilgten und die Baulücke hinterließen, erinnern sich manche Waldheimer. Christian Voigt weiß es genauer: Es war 2008, als die Stadt das Haus mit Fördergeld abreißen ließ. Weil das alte Wohnhaus baufällig war, musste es weg. Das zeigt Parallelen zum ehemaligen Amtsgericht. Diese Baulücke soll jedoch keine Grünanlage schließen, sondern ein bayerischer Investor plant hier, das Obermarktcenter zu errichten. Allerdings klemmt da gerade die Säge. Wie es mit den Plänen weitergeht, ist derzeit ungewiss.

Die Fisch-Christel ist ein Waldheimer Original, das so schnell nicht aus dem Köpfen verschwindet. Obschon sie ihren Laden vor zehn Jahren geschlossen hat, verwenden die Waldheimer ihn noch immer als geografischen Bezugspunkt. Darum heißt das Bauvorhaben der Stadt offiziell „Neugestaltung öffentlicher Platz ehemals Niedermarkt 18“, aber im normalen Sprachgebrauch „Platz bei der Fisch-Christel.“ Vielleicht zieht die Stadt das ja als Namen für die künftige grüne Oase am Niedermarkt in Erwägung.

Christel Kupfer hat 35 Jahre lang Flossentiere in Waldheim verkauft. Am 1. Juli 2007 hatte sie ihren legendären Laden aus wirtschaftlichen Gründen schließen müssen – die Kunden blieben aus. Fisch gibt es tiefgefroren beim Discounter.

Von Dirk Wurzel

Voll war das Stadion am Bürgergarten am Sonnabend und das Publikum war generationsübergreifend. Bei Staffellauf der Döbelner Allgemeinen Zeitung und der Kreissparkasse Döbeln, der am Sonnabend zum 20. Mal über die Tartanbahn des Bürgergartenstadions ging, starteten zahlreiche Schüler aus dem Altkreis.

17.09.2017

Das kann sich sehen lassen: Insgesamt gingen 578 Starter bei den verschiedenen Laufdistanzen, die zum 6. Döbelner Halbmarathon angeboten wurden, an den Start. Im Start-und-Ziel-Bereich herrschte bei strahlendem Sonnenschein beste Stimmung.

17.09.2017
Döbeln Ausbau Gerätehaus 2018 geplant - Neues Feuerwehrfahrzeug für Ostrau

Zuletzt stand in der Frage nach einer Vergrößerung des Feuerwehrgerätehaus Ostrau für die Anschaffung eines neuen Fahrzeugs immer ein „entweder-oder“. Jetzt hat die Gemeindeverwaltung einen Weg gefunden, beides zu bekommen. Durch Förderung soll 2018 erst umgebaut und 2019 dann das neue Auto eingestellt werden.

16.02.2018
Anzeige