Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Polizei sucht Zeugen nach Sexual-Straftat

Kind missbraucht Polizei sucht Zeugen nach Sexual-Straftat

Ein Achtjähriges Mädchen wurde am Freitagmorgen vermutlich Opfer eines Sextäters. Er überredete das Kind, in sein Auto zu steigen und verging sich an ihm. Die Polizei sucht nun Zeigen, um diesen Vorfall aufklären zu können.

Nach einer mutmaßlichen Sexualstraftat an einem achtjährigen Kind in Colditz sucht die Polizei nun Zeugen für den Vorfall.

Quelle: dpa

Colditz/Erlau. Die Polizei sucht nach sexuellem Missbrauchs eines Kindes Zeugen. Ein achtjähriges Mädchen wartete am Freitagmorgen, gegen 7 Uhr, am Wettiner Ring in Colditz auf ihren Schulbus. Während sie unter einer Laterne stand, hielt neben ihr ein Lieferwagen an. Nach Aussage des Mädchens handelt es bei dem Fahrzeug um einen blauen „Hundefänger“. Der Fahrer des Autos sagte zu dem Kind, dass sein Bus kaputt sei und es deshalb mit ihm mitfahren müsse. Sie fragte nochmals nach und er wiederholte seine Aussage. Daraufhin stieg sie ins Auto ein. Unterwegs habe der Mann angehalten und das Mädchen sexuell missbraucht. Das Kind wehrte sich und sagte dem Mann immer wieder, dass es das nicht will. An dieser Stelle hat das Kind einen Wegweiser „Rüx 5 km“ erkannt. Später setzte der Mann das Mädchen auf der Hauptstraße im Erlauer Ortsteil Schweikershain, nahe der Straße An der Mühle, ab. Das Mädchen ist nicht verletzt.

Den Täter beschrieb das Kind als sehr jung, fast jugendlich aussehend, mit vielen Pickeln im Gesicht. Er soll nicht sehr groß sein und schwarze Kleidung getragen haben. Er hat dunkelblaue Augen und schwarze oder braune Haare. Auf dem Kopf trug er ein schwarzes Käppi.

Im Kofferraum des Hundefängers erkannte das Mädchen eine graue Autotür oder Kofferraumtür und weitere Autoteile. Die Polizeireviere in Rochlitz und Grimma suchen Zeugen, die Angaben zum Täter oder Fahrzeug machen können. Wem ist das Fahrzeug in Colditz, unterwegs oder im Ortsteil Schweikershain aufgefallen?

Polizei-Telefon: 03737/ 78 90 sowie 03437/ 7 08 92 51 00.

Von LVZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

Die Redaktion der Döbelner Allgemeinen Zeitung (DAZ) ist jetzt noch mobiler unterwegs: Mit dem DAZ-Reporterauto fährt täglich ein Kollege im rollenden Büro durch den Altkreis Döbeln. Mit dem Reporter-Mobil rückt die Redaktion noch näher an ihre Leser heran - und kann von überall aus schnell und aktuell berichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr