Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Polizei warnt vor Trickdieben in Leisnig
Region Döbeln Polizei warnt vor Trickdieben in Leisnig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:50 25.11.2016
Ein Unbekannter stahl mehrere Geldscheine aus einem Portemonnaie. (Symbolfoto) Quelle: Archiv
Anzeige
Leisnig

Nachdem ein 53-Jähriger am Donnerstagvormittag von einem Bankautomaten am Markt Geld geholt hatte, wurde er von einem Unbekannten angesprochen und gebeten, Kleingeld zu wechseln. Daraufhin suchte der Mann in seinem Portemonnaie nach entsprechendem Wechselgeld. Der Unbekannte nahm ihm dabei die Geldbörse kurzzeitig aus der Hand, suchte offenbar ebenfalls darin nach Geld, gab sie ihm dann zurück und rannte davon. Dann fuhr der unbekannte, etwa 50 Jahre alte Mann mit einem silberfarbenen Skoda mit tschechischem Kennzeichen davon. Wie sich schließlich herausstellte, fehlten dem 53-Jährigen einige Geldscheine aus seinem Portemonnaie.

Die Polizei nimmt diesen aktuellen Vorfall zum Anlass, vor derartigen Maschen von Trickdieben zu warnen. Die Bevölkerung möge aufmerksam sein und die Geldbörse niemals aus den Händen geben. Es ist ratsam, bei aller Hilfsbereitschaft immer auch eine gewisse Distanz zu Fremden zu wahren.

Von obü

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Schicksal hat es nicht gut gemeint mit Ina Pusch (43). Die Döbelnerin leidet an Rheuma und epileptischen Anfällen, hat keine Familie, kaum Freunde. 20 Jahre suchte die Papiermacherin nach einem festen Job. Als der in Sichtweite war, schlug der Krebs zu. Heute kann die begeisterte Motorrad-WM-Anhängerin kaum noch die Wohnung verlassen.

30.10.2017
Döbeln Start im Bauhof am 1. Dezember - Zwei 80-Cent-Jobs für Ostraus Asylbewerber

Zwei Familienväter der Flüchtlingsfamilien aus der Russischen Föderation in Ostrau, dürfen ab 1. Dezember arbeiten gehen: Bürgermeister Dirk Schilling hat von der Arbeitsagentur die Förderung von zwei Arbeitstellen im Gemeindebauhof zu je 80 Cent pro Stunde bewilligt bekommen. Weitere könnten folgen.

24.11.2016

Das Autohaus Keßler im Roßweiner Gewerbegebiet Goldene Höhe schließt zum Jahresende. Damit verlieren 14 Beschäftigte ihre Arbeit. Eine Nachfolgerfirma, die das Autohaus mit Werkstatt weiter betreibt, konnte Geschäftsführer Ulrich Keßler nicht finden. Deshalb verkauft er die Immobilie an eine Privatperson.

27.11.2016
Anzeige