Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Polizeikontrolle bei Döbeln: Zahlreiche Verstöße bei Tier-Transporten
Region Döbeln Polizeikontrolle bei Döbeln: Zahlreiche Verstöße bei Tier-Transporten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:33 02.03.2018
Bei Polizeikontrollen von Tiertransporten gab es zahlreiche Verstöße. Quelle: Polizei Chemnitz
Anzeige
Döbeln

Bei jedem der insgesamt 13 kontrollierten Tiertransporte wurde mindestens ein Verstoß gegen gesetzliche Vorschriften festgestellt. Dies ist die Bilanz einer zweitägigen Kontrolle, die die Polizei Chemnitz mit Unterstützung des Veterinäramtes des Landkreises Mittelsachsen am Dienstag und Mittwoch durchführte. Kontrolliert wurde jeweils zwischen 10 Uhr und 18 Uhr im Bereich der B169 am Autohof Döbeln. An den beiden Tagen registrierten die Polizisten insgesamt 36 Verstöße.

So befanden sich in einem Fahrzeug 186 Schweine mit einem Gewicht von je 120 Kilogramm. Gerechnet auf die zulässige Ladefläche waren damit vier Tiere mehr in dem Transporter als erlaubt. Zudem war der Fahrer ohne Fahrerkarte unterwegs, so wie auch die Fahrer zweier anderer Transporte.

Nicht transportfähige Kuh

Einem anderen Transport, allerdings als Leerfahrt, untersagten die Polizisten die Weiterfahrt. Der Grund dafür war die festgestellte falsche Kalibrierung des Kontrollgerätes. Erst nach dessen Neukalibrierung durfte der Fahrer seine Fahrt fortsetzen. Es wird nun wegen des Verdachts der Fälschung technischer Aufzeichnungen ermittelt.

Die Polizei kontrollierte an der B169 die Fahrzeuge. Quelle: PD ChemnitzPD Chemnitz

In einem anderen Fahrzeug war eine nicht gemolkene Kuh, die so nicht hätte transportiert werden dürfen.Ihr Euter war so gefüllt, dass Milch austrat. Außerdem hatte das Tier eine blutige Zitzenverletzung.

Ebenfalls nicht transportfähig war ein Schwein in einem anderen Transportfahrzeug. Dieses hatte einen Mastdarmvorfall (Ausstülpung des Enddarms nach außen) und hätte nicht transportiert werden dürfen. Diese beiden Transporte schickte der Amtstierarzt auf direktem Weg in den Schlachthof, wo ein anderer amtlicher Veterinärmediziner beide Tiere außerhalb des Transportfahrzeuges nochmals überprüfte.

Von LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hier kriegen noch alle ihr Essen. Anders als in Essen hat die Tafel Döbeln keine Probleme mit Ausländern. Beim Tafel-Verein gibt es aber Verständnis für die Entscheidung der Kollegen im Ruhrpott.

Fast eine Million Euro macht der Freistaat Sachsen für Waldheim locker. Die Stadt will mit dem Fördergeld zwei Straßen ausbauen, darunter die Schönberger.

Döbeln Hilfe für Sportverein VfB - Leisnig: Ein Meilenstein kommt angerollt

Will ein Sportverein zu Geld kommen, muss sich der Präsident etwas einfallen lassen. Jörg Lippert vom VfB Leisnig rief eine Kooperation von Unternehmens ins Leben, die vor allem für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen einen Bus finanzieren. Er erzählt, warum das trotzdem ein Balance-Akt bleibt.

01.03.2018
Anzeige