Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Premiere: Ein Kalender für Gersdorf und seine Umgebung

13 verschiedene Motive Premiere: Ein Kalender für Gersdorf und seine Umgebung

Über 100 Einsendungen gab es zum Fotowettbewerb zum letzten Gersdorfer Dorffest. Einige der Motive haben Annika Bartling und ihre Mitstreiter ausgewählt und in den ersten Kalender für Gersdorf und die umliegenden Ortsteile gepackt. Der ist ab sofort für fünf Euro zu haben. Mit dabei sind auch Werke des ehemaligen Bürgermeisters.

Annika Bartling vor der Gersdorfer Mühle, die das Motiv des Deckblattes des erstmals erscheinenden Kalenders für Gersdorf und seine Umgebung ist.

Quelle: Gerhard Dörner

Gersdorf. Zum ersten Mal gibt es für Gersdorf und die Ortsteile der ehemaligen Gemeinde einen ganz eigenen Kalender. Das Besondere daran? Die Motive kommen von Bürgern, Hobby-Fotografen und der ein oder anderen bekannteren Persönlichkeit. So hat beispielsweise auch der ehemalige Harthaer Bürgermeister Gerald Herbst daran mitgewirkt. Er schoss ein Fotomotiv von der Gersdorfer Kirche, was jetzt das Kalender-Deckblatt ziert. Initiiert hat den Kalender der Gersdorfer Sportverein und allen voran Annika Bartling. Die 22-Jährige ist in Gersdorf aufgewachsen und engagiert sich trotz Wegzug und Studium in Mittweida nach wie vor in ihrem Heimatdorf. Die Idee zum Kalender kam ihr und ihren Mitstreitern relativ spät, denn die Fotos waren schon Anfang des letzten Jahres da. „Wir haben für das letzte Gersdorfer Dorffest einen Fotowettbewerb gestartet. Die eingereichten Bilder haben wir nicht nur für eine Ausstellung verwendet, sondern nutzen sie jetzt eben für den Kalender“, erklärt Annika Bartling. Und die Auswahl war groß. Auf über 100 Einsendungen konnte der SV Gersdorf 1910 zurückgreifen. „Es wäre schade um die ganzen Fotos gewesen. Nach der Ausstellungen wollten wir gern einen weiteren Verwendungszweck dafür finden“, weiß die 22-Jährige – die Idee für den Kalender war geboren. Doch leichter gesagt als getan, denn 13 Motive für den Kalender auszuwählen, erwies sich als schwierig. „Da waren so viele schöne Sachen dabei, dass es uns nicht leicht fiel, uns auf eine kleine Auswahl festzulegen.“ Mittlerweile ist der Kalender für Gersdorf und Umgebung gedruckt und für den Verkauf bereit.

Auch Postkarten bald erhältlich

Den Jahreszeiten angepasst haben Annika Bartling und ihre Mitstreiter versucht, die Motive auszuwählen. Herausgekommen ist eine bunte Mischung: Gersdorf, Langenau und Schönerstädt finden sich genauso darin wie beispielsweise Seifersdorf. Immer eine Momentaufnahme, mal nah dran, mal aus der Ferne. „Bei den meisten Motiven ist es auf den ersten Blick erkenntlich, in welchem Ortsteil es aufgenommen wurde. Bei anderen muss man genauer hinschauen“, erklärt die 22-Jährige. Einer der fleißigen Knipser ist Jörg Keul, Schuldirektor der Gersdorfer Grundschule. Von ihm schafften es mehrere Fotos in den druckfrischen Kalender. Um das Layout und die Erstellung des Kalenders hat sich Annika Bartling gekümmert, gedruckt wurde er woanders. 50 Exemplare hat die Gersdorferin erst einmal geordert. „Wenn es gut ankommt, kann man problemlos welche nachbestellen.“ Verkauft werden die Kalender für fünf Euro pro Stück beim Haarstudio Erkenberg in Gersdorf (Tel.: 034328/38 942) oder in der Podologischen Praxis von Angela Thiel in Hartha (Tel.: 034328/65 653). Auch beim Gersdorfer Sportverein kann der Kalender geordert werden.

Und weil von den über 100 Motiven eben immer noch eine Menge schöner Momente übrig sind, haben sich die Vereinsmitglieder gleich noch etwas ausgedacht: „Gerade haben wir Postkarten in Druck geben lassen. Wieder Motive aus Gersdorf und der Umgebung. Fürs erste ein paar winterliche Motive, später sind auch andere denkbar“, so Bartling weiter. Auch die werden gemeinsam mit den Kalendern ausliegen.

Von Stephanie Helm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

Die Redaktion der Döbelner Allgemeinen Zeitung (DAZ) ist jetzt noch mobiler unterwegs: Mit dem DAZ-Reporterauto fährt täglich ein Kollege im rollenden Büro durch den Altkreis Döbeln. Mit dem Reporter-Mobil rückt die Redaktion noch näher an ihre Leser heran - und kann von überall aus schnell und aktuell berichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr