Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Premiere für Bier-Pong-Turnier beim 27. Mockritzer Parkfest
Region Döbeln Premiere für Bier-Pong-Turnier beim 27. Mockritzer Parkfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:39 20.07.2015
Akkurat angezogen und treffsicher: Bier Pong Turnier während der Nightclub & Bar Convention im Las Vegas Convention Center im März vergangenen Jahres. Quelle: Ethan Miller
Anzeige

Getroffene Becher sind leer zu trinken. Der Veranstalter in Mockritz verspricht, bei besonders heißen Temperaturen aber auf Vollbier als Getränk zu verzichten und stattdessen auf Radler zurückzugreifen. Übrigens ist das Spiel auch für Kinder und Jugendliche geeignet - dann aber natürlich mit Saft oder Wasser.

Zwei Flaschen des jeweilige Getränks werden auf zehn (in Mockritz ist diese Anzahl geplant, es gehen auch mehr) Becher verteilt. Üblicherweise stehen sich am Bier Pong Tisch je einer oder je zwei Gegner gegenüber. Auch dreiköpfige Teams wurden schon gesichtet. Ziel ist es, den Ball in die gegnerischen Becher, welche in einer Dreiecksformation auf der anderen Seite des Spielfeldes aufgestellt sind, zu werfen. Erfolgt der Ballwurf ohne Spielflächenkontakt ("Arcshot"), darf der Wurf nicht abgewehrt werden. Wird ein Ball allerdings als Aufsetzer, sogenannter "Bounce", gespielt, dann müssen beim Treffer zwei Becher entfernt werden. Jedoch darf der "Bounce" im Gegensatz zum normalen "Arcshot" mit der Hand abgewehrt werden. Es gibt keine offiziellen Regeln oder ein weltweit gültiges Regelwerk: Vielmehr variieren die Bestimmungen zu bestimmten Teilaspekten des Spiels deutlich. Das Internet bietet zahlreiche Erklärungsversuche. Auf jeden Fall habe der Ellenbogen des Wurf-Arms hinter der Tischkante zu verbleiben. Die Idee, ein Bier-Pong-Turnier in Mockritz auszutragen, stammt von Danilo Schubert, der bei den Hauptorganisatoren des Festes, dem Club Mockritz, auf offene Ohren stieß. Der Mockritzer kam das erste Mal mit dem Spiel beim sogenannten Spring Break auf der Halbinsel Pouch in Berührung, war fasziniert und spielt jetzt bei nahezu jeder Gelegenheit selbst. Auch deswegen hat er sich einen eigenen aufklappbaren Bier Pong Tisch, dazugehörige Becher, die Red Cups, und obwohl auch Tischtennisbälle geeignet seien entsprechend spezielle Bälle gekauft. Dieses Equipment wird er den austragenden Teams auch beim Mockritzer Parkfest zur Verfügung stellen.

Danilo Schubert möchte den "Mockritzer Testlauf" gern mit acht Teams in zwei Gruppen und einer begrenzten Spielzeit von 20 Minuten starten. Drei sind bis jetzt bei ihm gemeldet, fehlen also noch fünf. Am Parkfest-Sonnabend ab 15 Uhr werden die Vorrunden ausgetragen, am Sonntag danach die Halbfinalspiele und das große Finale: "Dann wird der Bier Pong Champion gekrönt. Sollte das Turnier gut angenommen werden, dann gehts auf jeden Fall weiter." Bier Pong Fan Schubert schwebt dabei sogar Döbeln als Austragungsort vor.

Das 42. Mockritzer Parkfest wird am Freitag, 24. Juli, um 19 Uhr traditionell mit dem Freibieranstich begonnen. Dann warten zwei tolle Tage mit umfassenden Festprogamm auf die Mockritzer und ihre Gäste.

Am Bier Pong Turnier interessierte Mannschaften melden sich via facebook bei Mc Keule.

Natasha G. Allner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

.Erst mussten die Klosterbucher zwölf Jahre warten auf den Baubeginn für den Ringdeich, der ihren Ort vor Hochwasser schützen soll. Jetzt stehen die Arbeiten still, die Baumaschinen sind abgezogen.

19.07.2015

Die Kosten der Kinderbetreuung für den Krippenbereich in der Gemeinde Ostrau werden voraussichtlich zu Beginn des nächsten Jahres angehoben. Steigende Personal- und Betriebskosten, Instandhaltungskosten für Malerarbeiten und Fenstereinbauten machen Steigerungen von rund 20 Prozent (20,08 Euro) notwendig.

19.07.2015

Horst Lorenz aus Zweinig ist sauer. Er hat im Roßweiner Gewerbegebiet Goldene Höhe seine Frau abgeholt und dabei eine böse Überraschung erlebt. Weil die Staatsstraße 39 zwischen Roßwein und Haßlau wegen der Deckensanierung gesperrt ist und er nicht auf direktem Weg seinen Heimatort erreichen kann, wollte er den verlängerten Stiefelweg vom Gewerbegebiet aus nutzen und somit die Baustelle möglichst nah umfahren.

19.07.2015
Anzeige